Kochen und Essen wie in Afrika

Rezepte der Einwanderer von Marokko bis Südafrika

  • Sofort lieferbar
19,90 €
inkl. MwSt.

Die afrikanische Küche hat viele Köstlich keiten zu bieten und ist doch bei uns wenig bekannt. Kochen und Essen wie in Afrika lädt ein, die kulinarische Vielfalt Afrikas kennenzulernen.
Gekocht haben Einwanderer von Marokko bis Südafrika, vom Senegal bis Eritrea. Entstanden ist ein afrikanisches Kochbuch, wie es bisher auf dem deutschsprachigen Buchmarkt nicht zu finden ist.
Kochen und Essen wie in Afrika versammelt nicht nur Gerichte afrikanischen Ursprungs. Es lässt auch die Migrationserfahrungen der Köchinnen und Köche lebendig werden und versteht sich als Beitrag zur Weiterentwicklung einer multikulturellen Gesellschaft.
Die Realisierung eines derartigen Vorhabens war ein langwieriger und aufwändiger Prozess. Ziel war es, unterschiedlichste Menschen aktiv in die Arbeit an dem Buch einzubeziehen. Entstanden ist ein Werk, das neugierig macht auf den Reichtum der afrikanischen Küche.
Detailliert wird über Zutaten und Zubereitung informiert. Es erzählt von afrikanischen Koch- u
nd Essgewohnheiten und gewährt Einblicke in afrikanisches Leben in Mitteleuropa.

Ghirmay Habton, geboren 1958 in Asmara, Eritrea. Floh 1980 nach Deutschland. Er lebte zunächst in Göttingen und ab 1991 in Frankfurt am Main, gründete dort 1998 mit seiner Frau Yordanos das afrikanische Restaurant und Kulturzentrum 'Savanne', das die beiden seit 2006 im mittelhessischen Lich betreiben. Holger Hentschel, geboren 1959 in Altenburg/Thüringen; Elektronikstudium in Görlitz; 1989 Umzug nach Frankfurt am Main, arbeitet als Planungsingenieur für Automatisierungstechnik. Seit Mitte der 1990er Jahre unternimmt er Afrikareisen und hält Lichtbildvorträge über die besuchten Länder. Er lernte Ghirmay Habton in der 'Savanne' kennen und wurde von ihm zur Mitarbeit an dem Buch gewonnen.
  • Das könnte Sie auch interessieren