LiBeraturpreis

Die vietnamesische Schriftstellerin Nguyen Ngoc Tu erhält 2018 für ihren Erzählband Endlose Felder den  LiBeraturpreis 2018. Nguyen Ngoc Tu wurde 1976 in der Provinz Ca Mau geboren, dort lebt sie bis heute. Für ihr Werk erhielt sie bereits mehrere Preise, darunter den South-east Asian Writers Award und den Vietnam Writers' Association Award.

In der Begründung der Jury für die Wahl auf die Bestenliste heißt es: "Das Mekong-Delta südlich von Ho-Chi-Minh-Stadt: Hier schippern Nguyen Ngoc Tus Figuren über den Fluss, schließen Ehen und lassen sich wieder scheiden, verlassen einander und suchen sich später oft lebenslang. Sehnsuchtsvolle Geschichten – knapp und dicht erzählt."

1987 von der Initiative LiBeraturpreis e.V. ins Leben gerufen, wird der LiBeraturpreis seit 2013 von Litprom vergeben. Der Publikumspreis zeichnet jährlich einen besonders beliebten Titel einer Autorin aus Afrika, Asien, Lateinamerika oder der arabischen Welt aus. Für den LiBeraturpreis nominiert sind automatisch die Titel von Autorinnen, die im Vorjahr auf eine der vier Weltempfänger-Bestenlisten gewählt worden sind. Meistens schaffen es pro Jahr ca. sechs bis acht Titel von Schriftstellerinnen auf die Bestenliste.

Preisträgerinnen vergangener Jahre waren Madeleine Thien (Kanada/Kambodscha), Laksmi Pamuntjak (Indonesien) und zuletzt Fariba Vafi (Iran).
Preisträgerin 2018

Nguyen Ngoc Tu
Erzählungen. Ausgezeichnet mit dem LiBeraturpreis 2018
Die Nominierten 2018
Filtern nach
Sortieren nach
 
 
ajax-loader
  • Sofort lieferbar
SEPTIME
Gebunden
Nona Fernández
Roman

Immer wieder zieht es Greta in die "Straße zum 10. Juli" in Santiago de Chile. Es ist die berühmte Straße der Ersatzteilverkäufer. Hier sucht Greta die nötigen Teile, um den Schulbus, in dem ihre einzige Tochter tödlich verunglückte, wieder zusammenzusetzen. Die Suche führt sie zurück in ...
  • Sofort lieferbar
KEIN & ABER
Kartoniert/Broschiert
Kein & Aber Pocket
Ayelet Gundar-Goshen

Als Nuphar ein Missverständnis zu einer Lüge formt, richten sich plötzlich die Augen der ganzen Stadt auf sie. Im hellen Licht der Kameras blüht die junge Eisverkäuferin auf, und mit ihr die Lüge. Doch wie lange kann Nuphar sie noch aufrechterhalten? Ayelet Gundar-Goshen, Autorin von Löwen ...
  • Sofort lieferbar
AUFBAU-VERLAG
Gebunden
Han Kang
Roman

"Ich kämpfe, jeden Tag. Ich kämpfe gegen die Schande, überlebt zu haben und immer noch am Leben zu sein. Ich kämpfe gegen die Tatsache, dass ich ein Mensch bin. Und Sie, ebenso ein Mensch wie ich, welche Antworten können Sie mir geben?"

Ein Junge ist gestorben, und die ...
  • Sofort lieferbar
CASS
Gebunden
Ae-Ran Kim
Roman

Arum leidet an Progerie, der Krankheit vorzeitigen Alterns.
Er ist sechzehn, eigentlich aber schon achtzig. Mit den Jahren
verschlechtert sich sein Gesundheitszustand so sehr,
dass er stationär behandelt werden muss. Da seine Eltern
kein Geld haben, nimmt er zur ...
  • Sofort lieferbar
MITTELDEUTSCHER VERLAG
Gebunden
Bibliothek der Entdeckungen .11
Nguyen Ngoc Tu
Erzählungen. Ausgezeichnet mit dem LiBeraturpreis 2018

Die Geschichten von Nguyen Ngoc Tu spielen im Deltagebiet des Mekong zwischen Wasser und Land. Die Protagonisten sind Fischer, Entenzüchter, Erntehelfer, alte, schweigsame und skurrile Männer und unglückliche Frauen zwischen Familiensehnsucht und Prostitution. Und ihre Boote, die Sampans, ...
  • Sofort lieferbar
WEIDLE VERLAG
Kartoniert/Broschiert
Shenaz Patel

DIE STILLE VON CHAGOS behandelt das Schicksal der Chagossianer, einer Volksgruppe, die auf den Inseln des Chagos-Archipels im Indischen Ozean lebte, bis sie ab Mitte der 1960er Jahre von dort vertrieben wurde. Die Chagos-Inseln gehören noch zum britischen Territorium und wurden für 50 Jahre ...
  • Sofort lieferbar
Edition Nautilus , 2016
Gebunden
Shumona Sinha
Roman

Internationaler Literaturpreis 2016 für "Erschlagt die Armen!"

In ihrer unnachahmlich poetischen Sprache erzählt Sinha von einer verlorenen Kindheit in Indien, zwischen gestern und heute, zwischen der Familien- und der politischen Geschichte.

Nach vielen Jahren in ...
  • Sofort lieferbar
VERLAG ANTJE KUNSTMANN , 2017
Gebunden
Kim Thúy
Roman

Was ist Heimat, was bedeutet Fremde, wie wird etwas Vertrautes fremd und das Fremde vertraut?
Davon erzählt dieser hinreißende Roman und davon, wie eine junge Frau zwischen den Kulturen die eigene Identität findet.
Preisträgerin 2017

Fariba Vafi
Ausgezeichnet mit dem LiBeraturpreis 2017
Preisträgerin 2016

Laksmi Pamuntjak
Roman. Ausgezeichnet mit dem LiBeraturpreis 2016
Preisträgerin 2015

Madeleine Thien
Roman