Preis der Leipziger Buchmesse

Der Preis der Leipziger Buchmesse ist ein Literaturpreis, der im Rahmen der Leipziger Buchmesse von der Leipziger Messe mit Unterstützung der Stadt Leipzig und des Freistaates Sachsen und in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin verliehen wird.

Die 2005 erstmals verliehene Auszeichnung ist der Nachfolgepreis des Deutschen Bücherpreises. Die Auszeichnung wird für Neuerscheinungen in den drei Kategorien „Belletristik“, „Sachbuch und Essayistik“ sowie „Übersetzung“ vergeben und ist in jeder Sparte mit 15.000 Euro dotiert. Der Preis soll nicht bereits erfolgreiche Bücher ehren, sondern Neuerscheinungen herausheben.
Preisträger 2017
  • Sofort lieferbar
Natascha Wodin
ROWOHLT, REINBEK , 2017
Gebunden
  • Sofort lieferbar
Barbara Stollberg-Rilinger
BECK
Gebunden
  • Sofort lieferbar
RECLAM, DITZINGEN , 2016
Gebunden
  • Nominierungen Belletristik
  • Nominierungen Sachbuch/Essayistik
  • Nominierungen Übersetzung
Preisträger 2016
  • Sofort lieferbar
Guntram Vesper
SCHÖFFLING , 2016
Buchleinen
  • Sofort lieferbar
Bora Cosic
SCHÖFFLING , 2015
Gebunden
  • Sofort lieferbar
Jürgen Goldstein
MATTHES & SEITZ BERLIN , 2015
Gebunden