Am liebsten mag ich Monster

Ausgezeichnet mit dem dem Eisner Award 2018 und dem Preis der deutschsprachigen Comic-Kritik 2018

  • Sofort lieferbar
39,00 €
inkl. MwSt.

Ausgezeichnet mit Platz 1 durch den Tagesspiegel bei "Die besten Comics des Jahres"
Im Jahr 2018 Platz 1 bei "Comic-Bestenliste 2018"

Vor dem Hintergrund des politisch turbulenten Chicago der späten sechziger Jahre erzählt die zehnjährige Karen Reyes die Geschichte ihrer Monster in Form eines fiktiven, gezeichneten Tagebuchs, das sich der Bildersprache von Horror-B-Movies und Grusel-Groschenheften bedient.

Emil Ferris' Debüt-Graphic-Novel AM LIEBSTEN MAG ICH MONSTER ist zugleich Murder Mystery und Familiendrama, mitreißendes Geschichtenepos ebenso wie ein Psychothriller über Monster - echte und eingebildete, im Kopf wie in der Welt.
Mit seinem kaleidoskophaften und atemberaubend virtuosen Stil, der klassische Comic-Strukturen mit Bildmontage verbindet, ist dieser Band ein vielschichtiges Werk beeindruckender Originalität und nachhaltiger Wirkung.

2018 wurde der englischsprachige Originaltitel "My Favorite Thing Is Monsters" mit dem Eisner Award in 3 Kategorien ausgezeichnet:
-
Best Graphic Album-New
- Best Writer/Artist
- Best Coloring

In Frankreich erhielt der Titel die beiden höchsten Comic-Auszeichnungen:
- Fauve d'or 2019 (der große Preis des Festivals Angoulême)
- Preis der Vereinigung der Kritiker und Journalisten für Comics (ACBD) 2018

Emil Ferris wuchs in den turbulenten 1960er-Jahren in Chicago auf, wo sie auch heute noch lebt, und liebt alles, was mit Monstern oder Horror zu tun hat. In einem früheren Leben war sie Illustratorin und Spielzeugdesignerin für viele unterschiedliche Kunden. Emil hat einen Master of Fine Arts vom Art Institute of Chicago und erhielt 2010 das Toby Devan Lewis Fellowship in den Bildenden Künsten. Am liebsten mag ich Monster ist ihre erste, aber nicht einzige Graphic Novel.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\