Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag im September 2021.
14,00 €
inkl. MwSt.
Stiftung Lesen-Rezension
Ben ist traurig. Er ist mit seinen Eltern umgezogen, weil sein Papa keine Arbeit mehr hat. In der kleinen Stadt ist alles neu: die Schule, die Kinder und Mamas neuer Schokoladen-Laden, der leider noch nicht so gut läuft. Ben fühlt sich sehr einsam – und das Nachbarsmädchen Charlotte ist einfach nur unfreundlich und gemein! Außerdem schneit es kein bisschen, obwohl doch bald Weihnachten ist. Ob da im Weihnachtsland etwas nicht mit rechten Dingen zugeht? Tatsächlich: Der böse unechte Weihnachtsmann, Waldemar Wichteltod, will den echten Weihnachtsmännern an den Kragen! Fast alle hat er schon in Eis verwandelt, nur ein Einziger ist übrig geblieben: Niklas Julebukk schafft es immer wieder, dem bösen Waldemar zu entfliehen – mit der tatkräftigen Unterstützung liebenswerter Engel, großmäuliger Kobolde und eines fliegenden Rentiers, das eine starke Vorliebe für Marzipan hegt. Jetzt braucht Niklas Julebukk auch irdische Hilfe! Ben, Charlotte und ihr Hund Wutz ihm zur Seite und retten das Weihnachtsfest ... Ein wirklich schönes Weihnachtsbuch. Niklas, der etwas andere Weihnachtsmann, wächst Allen sofort ans Herz – und die gemeinsame Weihnachtsrettungsaktion ist witzig, spannend und herzerwärmend! Schräge Figuren, wie die Witze reißenden Kobolde oder der verschlafene Engel-Azubi Emmanuel, sorgen dafür, dass das Ganze nicht zu idyllisch wird. Kurzum: Weihnachtszauber für die ganze Familie!

Vom echten und vom falschen Weihnachtsmann.
Wenn man nicht gerade in Finnland wohnt, hat man schlechte Karten: Bei uns ist Weihnachten oft grau und nass. Das schönste Weihnachtsgeschenk ist deshalb natürlich kein Computer oder ein meterhohes Puppenhaus - sondern Schnee! Kein Wunder also, dass Weihnachten oft langweilig ist. Kein Wunder, dass Ben dem gemieteten Weihnachtsmann im vergangenen Jahr den falschen Bart abgezogen hat. Kein Wunder .... oder doch eben ein Wunder!
Denn vielleicht war es gar nicht der Weihnachtsmann, der die Wünsche der Kinder entgegengenommen hat. Vielleicht war es Waldemar Wichteltod, der sich als Weihnachtsmann ausgegeben hat. Vielleicht heißt der echte Weihnachtsmann Niklas Julebukk, wohnt in einem Wohnwagen und hat ganz viele kleine Kobolde, die ihm helfen, die Wünsche der Kinder zu erfüllen. Die echten Wünsche.

Cornelia Funke wurde 1958 in Dorsten/Westfalen geboren, zog nach dem Abitur nach Hamburg und absolvierte eine Ausbildung als Diplompädagogin. Drei Jahre lang arbeitete sie als Erzieherin auf einem Bauspielplatz und studierte parallel dazu Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg.
Nach Abschluss des Studiums war Cornelia Funke zunächst ausschließlich als Illustratorin für Kinderbücher tätig - eine Arbeit, die sie dazu anregte, selbst Geschichten für junge Leserinnen und Leser zu schreiben. So wurde sie mit 28 Jahren freischaffende Autorin und Illustratorin.
Ihre freie Zeit verbringt Cornelia Funke am liebsten mit ihrer Familie. Außerdem ist sie ein großer Filmfan, reist gern und liest, so viel sie kann.
Seit Mai 2005 wohnt Cornelia Funke mit ihrer Familie in Los Angeles; zuvor lebte sie am Stadtrand von Hamburg.
2008 erhielt sie den "Roswitha-Preis" der Stadt Bad Gandersheim, den Medienpreis "Bambi", 2009 den "Jacob-Grimm-Preis" und 2015 den "Ann
ette-von-Droste-Hülshoff-Preis" sowie den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.
Mehr von Cornelia Funke

DRESSLER VERLAG GMBH , 2022
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 07.10.2022.
26,00 €

Der Fluch der Aurelia
DRESSLER VERLAG GMBH,DRV , 2021
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 08.10.2021.
20,00 €

Lesung. 780 Min.
OETINGER MEDIA , 2021
CD
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 08.10.2021.
15,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\