Und was wird jetzt mit mir?

Scheidung - Die besten Antworten auf wichtige Kinderfragen

  • Sofort lieferbar
9,99 €

Ist eine Scheidung endgültig? Wo werde ich wohnen? Bleibt ihr trotzdem noch meine Eltern? Wenn du erfährst, dass sich deine Eltern trennen wollen, ist das erst einmal ein ziemlicher Schock und du hast bestimmt viele Fragen. Da geht es dir genau wie den zwanzig Kindern in diesem Buch. Sie haben ihre Gefühle in den Bildern von Jan von Holleben ausgedrückt und wissen, was du gerade durchmachst. Aber sie wissen auch, dass man mit der neuen Situation zurechtkommen kann. Arne Jørgen Kjosbakken, der viele Kinder vor, während und nach einer Scheidung begleitet hat, und Dialika Neufeld haben sich Antworten und Tipps überlegt, die dir dabei helfen können.

"Ein wichtiges Thema, sensibel aufbereitet und gefühlvoll von Jan von Holleben ins Bild gesetzt." Bettina Stiebel, Chefredakteurin von "Dein SPIEGEL

von Holleben, Jan
Jan von Holleben, geboren 1977, studierte zunächst Sonderpädagogik in Freiburg und später Theorie und Geschichte der Fotografie am Surrey Institute of Art and Design in Farnham in Großbritannien. Nach sieben spannenden Jahren in London als Art Director, Bildredakteur und Gründer verschiedener Kunst- und Fotoorganisationen lebt er heute in Berlin und arbeitet unter anderem für Geo, Geolino, Die Zeit, Zeit Leo, den SPIEGEL, "Dein SPIEGEL", Neon, Eltern, Chrismon und SZ Magazin.

Kjosbakken, Arne Jorgen
Arne Jørgen Kjosbakken, geboren 1975 in Trondheim, ist Psychologe und Spezialist in der klinischen Kinder- und Jugendpsychologie. Er arbeitete zunächst im Universitätsklinikum in Oslo, dem städtischen Kinder & Familienpflegedienst und dem Kinderschutzdienst. Parallel dazu arbeitete er als Konzeptentwickler für Dokumentarfilme. Heute hat Arne Jørgen Kjosbakken seine eigene Praxis in Oslo und unterstützt Fernseh- und Filmproduktionen als psychologischer Berater.

Neufe
ld, Dialika
Dialika Neufeld, geboren 1982, aufgewachsen in Kiel, arbeitet als Redakteurin im Gesellschafts-Ressort des SPIEGEL. Sie studierte zunächst Modejournalismus und Medienkommunikation in Hamburg. Anschließend absolvierte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule. Sie schrieb unter anderem Texte für den Tagesspiegel, die Financial Times und die ZEIT, bevor sie 2009 zum SPIEGEL ging. 2011 zählte sie das Medium Magazin in der Kategorie 'Newcomer' zu den Journalisten des Jahres.

"Ungewöhnlich offen und lebensnah formuliert, spiegeln sich in zahlreichen Formulierungen die existentiellen Nöte von Scheidungskindern wider" Beate Menge BiblioTheke 20200401
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\