Genesis

Die Geschichte des Universums in sieben Tagen

  • Sofort lieferbar
22,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
 Borromäusverein e.V.
Mit dieser modernen "Schöpfungsgeschichte" legt der international renommierte italienische Astrophysiker Guido Tonelli eine Erzählung von den Ursprüngen der Welt nach den Erkenntnissen der Wissenschaft vor. Wie die biblische Genesis in sieben "Tagen" strukturiert, von denen einige nur Bruchteile einer Sekunde und andere mehrere Milliarden Jahre andauern, lässt er das Universum entstehen, ausgehend vom Urknall über die Bildung von Materie und Galaxien bis zur Entstehung von Leben auf der Erde wie wahrscheinlich auch auf anderen, noch unbekannten Planeten. Dabei versteht es der Autor meisterhaft, die schwierige naturwissenschaftliche Sprache so zu übersetzen, dass auch Dinge, die das Vorstellungsvermögen überschreiten, anschaulich werden. Dazu bedient er sich starker Bilder und Geschichten aus Mythologie, Kunst und Literatur. Dieses bemerkenswerte Sachbuch ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie lebendig und anschaulich komplizierte Wissenschaft vermittelt werden kann. Empfehlung für alle Büchereien. Johann Book

(medienprofile-Rezension; ausgezeichnet vom Borromäusverein e.V. als Sachbuch des Monats Juni 2020)

Keine Kultur kann existieren ohne eine Erzählung von den Ursprüngen. Der italienische Teilchenphysiker und Bestsellerautor Guido Tonelli erzählt in "Genesis" die große Geschichte von der Entstehung unseres Universums, angefangen vom Big Bang und den allerersten Augenblicken danach bis zu unserem Sonnensystem. Sein Buch ist der meisterhafte Versuch, aus dem Wissen der heutigen Astrophysik heraus eine Erzählung von den Ursprüngen zu entwickeln, die nie die Grenzen der Wissenschaft verlässt, sich aber an den großen Mythen messen lassen kann.
Mit jedem Fortschritt bei der Erforschung der Materie und des Universums wachse nur noch unser Staunen über das einzigartige Universum und seine Entstehung, meint Tonelli. "Genesis", das in Italien Platz 1 der Bestsellerliste eroberte, ist der überzeugende Beweis, wie man den hochkomplexen Stoff der astrophysikalischen Kosmologie so aufbereiten kann, dass daraus ein originelles, leicht zugängliches Buch entsteht, das man so noch nicht gelesen
hat. Eine abenteuerliche Reise in die schwindelerregenden Tiefen der Zeit bis zurück zu der geheimnisvollen Singularität, von der alles seinen Anfang nahm.

Guido Tonelli ist experimenteller Physiker am CERN in Genf und war in leitender Stellung 2012 an der Entdeckung des Higgs-Bosons beteiligt. Er hat in Italien bereits mehrere erfolgreiche populärwissenschaftliche Sachbücher veröffentlicht.

"Eine brillante wissenschaftliche Erzählung, die komplizierte Dinge klar und einfach erklärt, dank vieler Anekdoten, Beispiele und Geschichten."
Il Libraio
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\