Jerusalem, Tomus IV. Volumen I

Das Kochbuch

  • Sofort lieferbar
29,95 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Reichhaltige "Multikulti"-Sammlung von Köstlichkeiten aus allen Teilen Jerusalems.
Als zentraler Ort verschiedener Religionen, Völker und Kulturen bietet die Gegend um Jerusalem eine große Auswahl an Gerichten. Diese sind z.T. "heiß umkämpft", wenn es um die Frage geht, wer denn nun von wem abgeguckt hat oder wer z.B. das beste Hummus zubereitet. Mit vielen solchen Geschichten versehen, bietet der Titel einen faszinierenden Einblick in die verschiedensten Küchentraditionen, die sich hier auf engstem Raum finden. Die Rezepte sind insgesamt gut nachzukochen, wenn sich auch die eine oder andere Zutat hierzulande wohl etwas schwerer beschaffen lässt. Teilweise sind aber alternative Zutaten genannt. Layout und Illustration sind bei aller Übersichtlichkeit doch ziemlich konservativ gehalten, jedem Rezept steht jeweils eine ganze Seite Bild gegenüber. - Davon abgesehen ist das Buch aber für größere Kochbuchbestände durchaus zu empfehlen.

Eine kulinarische und kulturelle Entdeckungsreise:Ein ganz besonderes Kochbuch, eine ganz besondere Begegnung: Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi, ein Israeli und ein Palästinenser, stellen uns mit diesem Buch die Küche ihres Heimatlandes vor. Jerusalem, religiöses Zentrum und Pilgerziel der drei großen Weltreligionen, hat schon immer Menschen aus aller Welt angezogen. Nicht nur kulturell, auch kulinarisch ist die Stadt ein Schmelztiegel. Die Melange aus den Küchen Europas, Nordafrikas und des Nahen Ostens sorgt für ein wahres Feuerwerk der Aromen.Insgesamt 126 köstliche Rezepte spiegeln die Multikulturalität Jerusalems wieder: Von Spinatsalat mit Datteln und Mandeln über Latkes bis zum Reispudding mit Rosenwasser gleicht jedes Gericht einer kulinarischen Entdeckungsreise. Die Autoren bieten eine vielfältige Sammlung aus traditionellen Gerichten und neuen Ideen, inspiriert durch charakteristische Zutaten aus ihrer Heimat. Interessante Specials zu typischen Speisen und Zutaten runden
den Ausflug in den Orient ab.Eindrucksvolle Bilder von Land und Leuten sowie kleine Alltagsgeschichten lassen ein authentisches Porträt der vielgestaltigen Metropole entstehen. Die stimmungsvolle Food-Fotografie, das geschmackvoll-elegante Layout und der Leineneinband machen das Buch zu einem kleinen Gesamtkunstwerk. Jerusalem sollte in keiner Kochbuchsammlung fehlen!Zu den Autoren:Beide sind in Jerusalem geboren, lernten sich aber erst 30 Jahre später in London kennen. Dort betreiben der Israeli Yotam Ottolenghi und der Palästinenser Sami Tamimi heute gemeinsam vier Coffeeshops und ein Restaurant. Angesichts der kulturellen Unterschiede ihrer früheren Leben ist der Erfolg ihrer Zusammenarbeit umso beeindruckender. Die beiden Köche gehören heute zu den Shooting-Stars der Londoner Gastronomie-Szene.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\