Papierklavier

Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2021

  • Sofort lieferbar
14,95 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Ingrid Knauf
Auftragserfassung
borro medien GmbH, Bonn
Der Jugendroman Papierklavier von Elisabeth Steinkellner ist in enger Zusammenarbeit mit der Illustratorin Anna Gusella entstanden Das Buch ist als Tagebuch bzw. Skizzenbuch gestaltet. Man schlägt es auf und ist sofort fasziniert, wie sehr sich Text und Illustrationen ergänzen und scheinbar auch gegenseitig beflügelt haben. Die 16-jährige Maia trägt viel Verantwortung, jobbt neben der Schule, kümmert sich um die jüngeren Halbschwestern, unterstützt die überforderte Mutter. Wir erfahren durch ihre Tagebucheinträge von ihren Sorgen und Sehnsüchten, von ihren Selbstzweifeln und Ängsten. Es geht um Freundschaft, Emanzipation, Verlust. Es werden Themen wie Sexualität und Diversität angesprochen. Der Jugendroman ist tiefgründig, aber auch stets optimistisch. Ein Roman für Jugendliche, der sicher viele begeisterte Leser*innen finden wird.

Maia, 16, pendelt zwischen Schule, Teilzeitjob und ihrer Rolle als Ersatzmutter für ihre jüngeren Schwestern. Als eines von drei Kindern, jedes von einem anderen Vater, wird sie schon mal schief angesehen, lässt sich aber keineswegs unterbuttern. Schnoddrig, selbstbewusst und mit zwei besten Freundinnen an ihrer Seite geht sie durchs Leben, kämpft manchmal gegen ihre eigenen Kilos, meist aber gegen zu starre Schönheitsnormen. Sie steht zu sich und hält zu ihren Freundinnen - komme, was da wolle. Und trotz vieler Verpflichtungen und mancher Niederlagen erobert sie sich mutig ein Stück vom Glück. Ihre Gefühle schreibt sie hier nieder, mit Bildern, die da einspringen, wo Maia keine Worte findet. Der Stil ist sowohl frei als auch witzig, einfühlsam und verletzlich - genau wie Maia selbst.

Steinkellner, ElisabethElisabeth Steinkellner, geboren 1981 in Niederösterreich, machte eine Ausbildung zur Sozialpädagogin und studierte Kultur- und Sozialanthropologie in Wien. Sie ist Autorin von Kurzprosa, Lyrik und Kinderbüchern (mit Bildern von Michael Roher) und lebt mit ihrer Familie in Baden bei Wien. Bei Beltz & Gelberg erschien bereits ihr Roman »Rabensommer«.
Gusella, AnnaAnna Gusella hat Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Berlin Weißensee, der Fh-Potsdam, sowie an der Willem De Kooning Academy in Rotterdam (NL) studiert und arbeitet als freie Illustratorin. Mehr unter: annagusella.de

»Steinkellner erzählt auf eine lässige, unaufgeregte Art von dem, was im Leben schwer ist. Dass sie es in so reduzierter Form tut, gibt den Texten eine zusätzliche Kraft (...). Da, wo die Worte künstlich verknappt werden, muss die Leserin die Lücken selbst füllen. Was einen interessanten Effekt hat: Man liest diese Texte aufgrund der Kürze schneller, sie wirken dennoch länger nach (...).« Katrin Hörnlein, DIE ZEIT, 5.11.2020 »Ein sehr schönes, toll illustriertes Buch!« Dominique Salcher, Münchner Merkur, 6.10.2020
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\