Das lyrische Stenogrammheft

  • Sofort lieferbar
18,00 €
inkl. MwSt.


Mascha Kalékos Hauptwerk erstmals bei dtv!

'Krankgeschrieben', 'Sonntagmorgen', 'Großstadtliebe', 'Kassen-Patienten' - so lauten die Titel von Mascha Kalékos Großstadtgedichten aus den 1930er-Jahren. Sie erzählen von Liebe, Schnupfen und Halsweh, dem Sonntagsausflug und Tarifgehältern. In ihrer gewohnten Manier, melancholisch, aber gewitzt, schreibt Kaléko aus dem Alltag für den Alltag und trifft die Menschen mitten ins Herz.




Man lernt sich irgendwo ganz flüchtig kennen und gibt sich irgendwann ein Rendezvous. Ein Irgendwas, - 's ist nicht genau zu nennen - Verführt dazu, sich gar nicht mehr zu trennen. Beim zweiten Himbeereis sagt man sich 'du'.

Mascha Kaléko, geboren 1907 in Galizien, gestorben 1975 in Zürich, wurde in den 1930er Jahren mit ihrem 'Lyrischen Stenogrammheft' schlagartig bekannt. Seit den 1920er Jahren verkehrte sie in den intellektuellen Kreisen des Romanischen Cafés in Berlin. 1938 emigrierte sie in die USA, später nach Israel. Sie ist eine der bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts.

Jetzt liegt das Buch in einer schönen kleinen Ausgabe gebunden neu wieder vor. Gedichte lohnen sich immer! Elke Heidenreich WDR 4 20161202
Mehr von Mascha Kaléko

Mit e. Essay v. Horst Krüger
DTV
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
12,00 €

Gedichte über das Leben
DTV
Gebunden
  • Sofort lieferbar
16,00 €

Originalausgabe
DTV
Gebunden
  • Sofort lieferbar
12,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\