"Play yourself, man!"

Die Geschichte des Jazz in Deutschland

  • Sofort lieferbar
36,00 €
inkl. MwSt.

»Play yourself!« - »Spiel dich selbst!« So lautete die Standardantwort schwarzer Musiker auf die Frage, wie man ein guter Jazzer werden könne. In der Improvisation Persönlichkeit ausbilden und zeigen - das könnte auch das Motto für die Entwicklung des Jazz in Deutschland sein. Denn es gelang der deutschen Szene, die afro-amerikanische Musiktradition aufzunehmen und eine eigene Spielart zu finden. Wolfram Knauer zeichnet diesen Weg von den Anfängen nach dem Ersten Weltkrieg bis heute nach. Er taucht ein in das Berlin der 1920er, zeigt die Zurückdrängung von Swing und Jazz durch den Nationalsozialismus ebenso wie den Aufbruch im Nachkriegs-Frankfurt und den musikalischen Austausch mit den GIs, er beleuchtet die Szene in der DDR und illustriert die Umtriebigkeit der heutigen Jazz-Community. Knauers Buch basiert auf jahrzehntelanger Recherche und Leidenschaft - und es ist eine zum Standardwerk taugende Bestandsaufnahme des wohl vielfältigsten aller musikalischen Genres.Alle Facetten d
es deutschen Jazz:Vom Ballsaal Femina und dem Berlin der 1920er über Albert Mangelsdorff, Wolfgang Dauner, Karl Walter und die Jazz-Szene der DDR bis zu Christof Thewes, Michael Wollny und Anna-Lena Schnabel

Wolfram Knauer, geb. 1958, ist seit dessen Gründung Direktor des Jazzinstituts Darmstadt. Er lehrte an mehreren Universitäten und war als erster Nichtamerikaner Louis Armstrong Professor of Jazz Studies an der Columbia University. Er ist Herausgeber der 'Darmstädter Beiträge zur Jazzforschung' und Mitherausgeber der internationalen Fachzeitschrift 'Jazz Perspectives'.

"Ein kenntnisreiches Buch mit vielen Überraschungen."
Helmut Böttiger, Deutschlandfunk, 09.03.2020

"Knauer versteht es, von einer lebendigen Musik lebendig zu erzählen."
Ulrich Stock, DIE ZEIT, 21.11.2019

"Ein Standardwerk, das in die Bibliothek eines jeden Jazzfans gehört."
Werner Stiefele, RONDO, 6/2019

"Noch nie wurde die Geschichte des Jazz in Deutschland so fakten- und facettenreich erzählt. [...] Jetzt schon ein Standardwerk"
Roland Spiegel, BR Klassik, 19.12.2019

"Lesenswert"
Jazz thing & blue rhythm, 11/2019-01/2020

"Ein Nachschlagewerk und zugleich ein Lesevergnügen"
mdr Kultur, 16. Januar 2020

"Nach hundert Jahren ist der Jazz aus dem kulturellen Leben der Bundesrepublik nicht mehr wegzudenken. Knauer macht das mit seinem kenntnisreichen und flüssig geschriebenen Buch, das das Zeug zum Standardwerk hat, unmissverständlich klar."
Christoph Wagner, Neue Zürcher Zeitung, 25.10.2019

"Ein Buch, das Standard
s setzt in der umfassenden Betrachtung wie auch in der Art der Darstellung. Ein Nachschlagewerk und zugleich ein Lesevergnügen."
SWR2, Sendung "NOWJazz", 09.01.2020

"Die Verbindungen zwischen Stil-Analysen der Musik mit der historischen Erzählung sind frappierend gut gelungen und fügen sich zu einer exemplarischen Kulturgeschichte und einem anregenden Lesestoff."
Hans-Jürgen Linke, Frankfurter Rundschau, 30.10.2019

"Eine rundum überzeugende Geschichte des Jazz in Deutschland [...] des Lesens und des sich Merkens würdig"
Wolfgang Sandner, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.10.2019

"Überreich an Wissen, akribisch genau und geschmackssicher, dabei stets begeistert und begeisternd."
Deutschlandfunk, Sendung "JazzFacts", 03.10.2019

"Umfassendste Bestandsaufnahme des Jazz in Deutschland, schlagend aktuell und absolut empfehlenswert"
NDR Info, Sendung "Play Jazz!", 01.10.2019
Mehr von Wolfram Knauer

Die Geschichte des Jazz in Deutschland
RECLAM, DITZINGEN
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
20,00 €

Louis Armstrong - Sein Leben und seine Musik
RECLAM, DITZINGEN
Gebunden
  • Sofort lieferbar
24,00 €

RECLAM, DITZINGEN
Gebunden
  • Sofort lieferbar
29,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\