Immer noch ich. Nur anders

Mein Leben für den Radsport

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.


Authentisch und ergreifend - eine erstaunliche Autobiografie einer starken Frau

Sportlerin Kristina Vogel erzählt in ihrer Autobiografie von ihrem Trainingsunfall, ihrer Querschnittslähmung und ihrem bewegten Leben danach.

Der Radsport ist für Kristina Vogel seit ihrer frühen Kindheit ein essenzieller Bestandteil ihres Lebens. Ihre Leidenschaft für den Sport ging so weit, dass sie sich nach einem schweren Verkehrsunfall im Alter von 18 Jahren mit eisernem Willen und hartem Training wieder aufrappelte. Anschließend gewann sie mehrfach Bahnradsport-Meisterschaften und wurde in den Jahren 2012 und 2016 sogar Olympiasiegerin.

Im Jahr 2018 folgte jedoch ein schwerer Schicksalsschlag: Beim Training prallte sie unverschuldet mit hohem Tempo mit einem anderen Fahrer zusammen, der auf der Bahn stand. Kristina Vogel war von diesem Zeitpunkt an querschnittsgelähmt u
nd musste das Fahrrad gegen einen Rollstuhl eintauschen.

Mit viel Mut und Tatendrang schaffte sie jedoch den Neuanfang. Sie lernte, ihr Handicap zu akzeptieren, ließ sich in den Erfurter Stadtrat wählen, arbeitet als ZDF-Kommentatorin und setzt sich für Menschen mit Behinderungen ein.

Ehrliche Auseinandersetzung mit einem tragischen Unfall und dessen Konsequenzen

Mit einer bewundernswerten Offenheit lässt Kristina Vogel die Leser an ihrem Innenleben und ihren Erfahrungen direkt nach dem Unfall teilhaben. Die erste Ungeduld weicht Akzeptanz und schließlich folgt die Reflektion über ein Leben abseits des Profisports. Eine Phase, dir ihr auch eine neue Perspektive auf eine ungewisse Zukunft eröffnet.

»Ich bin gefallen, ich kann auch wieder aufstehen.« Beeindruckender Lebensweg von der Profisportlerin zum mutmachenden Idol

Als Sportlerin des Jahres 2018 und mit einem Instagram-Account mit knapp 80.000 Followern stellt Kristina Vogel heute ein Vorbild für zahlreiche Menschen dar. "Immer noch ich. Nur anders: Mein Leben für den Radsport" untermauert diesen Status und zeichnet ungeschönt-wahrhaftig ihre einzelnen Lebensstationen nach.

Vogel, Kristina
Kristina Vogel, 1990 in Leninskoje in der damaligen Sowjetunion (heute Kirgisien) geboren, kam als Baby mit ihrer Mutter nach Deutschland. 2007 und 2008 wurde sie sechsfache Juniorenweltmeisterin im Bahnradsport. Als erste Deutsche gewann sie 2012 und 2016 olympisches Gold; als zweifache Olympiasiegerin mit elf Weltmeistertiteln ist sie die weltweit erfolgreichste Bahnradsportlerin. Im Juni 2018 erlitt sie in Cottbus einen schweren Trainingsunfall und ist seitdem von der Brust abwärts querschnittsgelähmt. Mit ihrem langjährigen Lebensgefährten, dem ehemaligen Radsprinter Michael Seidenbecher, lebt sie in Erfurt. Im Mai 2019 wurde sie als Parteilose in den Erfurter Stadtrat gewählt. Sie erhielt zahlreiche Ehrungen, u.a. als deutsche Radsportlerin des Jahres 2018.

»Sie lässt uns ohne zu klagen und zu jammern teilhaben an ihrem Weg und beeindruckt mit ihrer Offenheit.« Kirchenblatt (A) 20210715
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\