Die Nacht, in der ich supercool wurde

  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag im 1. Quartal 2020.
14,00 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Fünf ganz unterschiedliche Jungs haben zusammen ein Ziel: Aller Widerstände zum Trotz die neue Schulband werden.
Martin und sein Freund Karli haben ein Ziel: Gemeinsam Musik machen und die nächste Schulband werden. Dafür müssen sie gegen die anderen Bewerber beim Schulfest gewinnen. Mit Liam und Oli als Verstärkung und Unterstützung von ihren Freundinnen Luna und Stella gelingt es ihnen, ein tolles Stück einzuüben. Auch einige unerwartete Hindernisse und kleine Katastrophen können den Sieg der "Freaks" nicht verhindern. Die Geschichte, wie aus den so unterschiedlichen Jungs eine coole Band wird, ist richtig spannend und unterhaltsam, auch für Leser, die musikalisch eher wenig interessiert sind. Dazu trägt bei, dass Martin die Geschichte eingesperrt aus einer Toilettenkabine erzählt und bis zum Ende unklar ist, ob er rechtzeitig befreit wird. Schwachpunkte sind: Die Charaktere bleiben teilweise etwas oberflächlich und nicht alle Hintergründe aus Band 1 werden erklärt.

E-Gitarre, Schlagzeug-Scheppern, krasse Beats: Jetzt geht es rund!
Wer hätte gedacht, dass Martin und Karli, die früheren Loser, nach ihren Erlebnissen im Feriencamp noch cooler werden können? Jetzt wollen sie auch noch eine richtige Rockband gründen. Doch das ist gar nicht so leicht. Denn jede Menge Pleiten, Pannen
und Peinlichkeiten warten auf dem Weg ins Rampenlicht. Juma Kliebensteins Fortsetzung des Bestsellers "Der Tag, an dem ich cool wurde" ist noch lustiger, noch frecher und die beiden Antihelden sind noch liebenswerter! Voller Slapstick, Wortwitz und Turbulenzen.

Juma Kliebenstein, 1972 im Saarland geboren, dachte sich schon als Kind gerne Geschichten aus. Später studierte sie Germanistik und Anglistik und war als Lehrerin tätig, bevor sie sich als freie Autorin ganz auf das Schreiben konzentrierte. Längst hat sich Juma Kliebenstein als erfolgreiche Autorin einen Namen gemacht und zahlreiche Ehrungen für ihre Arbeit erhalten.

Alexander Bux, geb. 1970 in Augsburg, hat nach der Schule Grafikdesign mit den Hauptfächern Illustration und Typografie studiert. Anschließend arbeitete viele Jahre in einer Werbeagentur. Alexander Bux lebt mit seiner Familie in Hamburg.
Mehr von Juma Kliebenstein

7 Tage sturmfrei
Edel Germany GmbH,EDEL:KIDS BOOKS , 2020
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 03.04.2020.
12,99 €

Geschichten und Gedichte zum Staunen von Erhard Dietl, Juma Kliebenstein, Paul Maar, Antonia Michaelis, Salah Naoura, Martina Wildner und vielen mehr
OETINGER
Gebunden
  • Sofort lieferbar
20,00 €

OETINGER TASCHENBUCH
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
8,00 €
Mehr zum Thema

  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\