Burnett, Frances Hodgson

Aus d. Engl. v. Michael Stehle

  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag im Februar 2021.
26,00 €
medienprofile-Rezension

Wie Mary einen verwilderten Garten zu neuem Leben erweckt und einem kranken Jungen hilft, gesund zu werden.
Die 10-jährige Mary Lennox muss Indien verlassen, nachdem ihre Eltern der Cholera zum Opfer gefallen sind. Sie kommt in die Obhut eines Onkels in England; dort ist sie sich viel selbst überlassen. So entdeckt sie in dem riesigen Haus nach und nach die 100 unbewohnten Zimmer und einen "geheimen Garten", dessen Betreten seit 10 Jahren streng verboten ist. Doch Mary findet die Tür und den Schlüssel dazu und ist fasziniert von dieser Wildnis. Im Haus entdeckt sie den 10-jährigen Sohn des Onkels, der nie aus dem Bett kommt und sich einbildet, bald sterben zu müssen. Die beiden - Cousin und Cousine - freunden sich mit dem 12-jährigen Bauernjungen Dickon an, der mit den Tieren und den Pflanzen sprechen kann. Diese drei Kinder hüten das Geheimnis des verbotenen Gartens, in dem sich Wunderbares, und doch ganz Natürliches abspielt. - Der englische Kinderbuchklassiker von 1910 ist hier hervorragend übersetzt und nacherzählt. In einer bilderreichen, blumigen Sprache, die leicht dahinfließt, sich schnörkellos und verständlich liest, kommen viele Facetten zum Tragen: Das alte England zeigt seinen Zeitstil am Haus und den wundervollen Gärten; pädagogische und psychologische Fachkompetenz zeigt sich in der Entwicklung der kindlichen Charaktere; die großartigen Beschreibungen der Pflanzen- und Tierwelt begeistern den Leser. Dennoch gibt es keinerlei Sentimentalitäten. Geheimnisvoll und spannend von der ersten bis zur letzten Seite ist die Geschichte logisch und fugenlos aufgebaut. Ein reiner Lesegenuss! Dazu passen die zahlreichen künstlerisch qualitätsvollen, schönen farbigen Bilder, die den Text intuitiv nachbilden und besondere Freude machen. Sehr empfehlenswert für lesegewohnte Kinder ab etwa 10 Jahren. (Übers.: Michael Stehle)




Nach dem Tod ihrer Eltern kommt Mary in das geheimnisvolle Haus ihres Onkels nach England. Dort erfährt sie von einem verschlossenen Garten, den seit zehn Jahren niemand betreten hat, und macht sich auf die Suche nach dem Schlüssel. Aber was sie findet, ist weitaus mehr als irgendein Garten! Gemeinsam mit ihrem Cousin Colin und ihrem Freund Dickon entdeckt sie eine Welt für sich, die nicht nur ihr Leben von Grund auf verändert!Seit beinahe hundert Jahren gehört Frances Hodgson Burnetts Klassiker zu den beliebtesten Werken der Kinderliteratur. Neben Inga Moores prachtvollen und zauberhaften Illustrationen macht die frische neue Übersetzung die Geschichte der zehnjährigen Mary Lennox zu einem unwiderstehlichen Genuss. "Man kann F. H. Burnett als die J. K. Rowling ihrer Zeit bezeichnen. Inga Moore verleiht dem Geheimen Garten mit liebevollen Details eine nostalgische, träumerische Stimmung."(The Times)

Frances Hodgson Burnett, geboren am 24.11.1849 in Manchester, gestorben am 29.10.1924 in Plandome Park/Long Island. Burnett wuchs in den Slums von Manchester auf und wanderte 1865 nach Amerika aus. Sie schrieb knapp 40 sentimental-romantische Kinderromane.
Mehr von Frances Hodgson Burnett

CHRISTA FALK VERLAG , 2020
Buchleinen
  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag im November 2020.
18,00 €

Gekürzte Ausgabe
DTV
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
8,95 €

Mehr zum Thema

  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\