Potter, Alicia;Sif, Birgitta

  • Sofort lieferbar
12,95 €
medienprofile-Rezension

Katzenfreundin Henriette will ängstlichen Katzen zu einem selbstbewussteren Leben verhelfen.
Henriette liebt Katzen über alles und will sich unbedingt für all die Tiere einsetzen, die Probleme in ihrem Katzenalltag haben. Kaum hat sie ihr Heim für schüchterne und ängstliche Katzen eröffnet, stehen auch schon die ersten Pensionsgäste vor der Tür. Und egal ob sie von hilfesuchenden Besitzern vorbeigebracht werden oder als Streuner selbst den Weg zu Henriette finden, sie alle fühlen sich bei der liebevollen Katzenfreundin wohl. Doch Henriette bietet nicht nur Rückzugsraum und ein sicheres Dach über dem Kopf, sondern versucht, ihren Freunden mit einem ausgeklügelten Trainingsprogramm zu einem angstfreien Katzenleben zu verhelfen. Niemals wendet sie dabei Zwang an, und selbst der überängstliche kleine Krümel wird akzeptiert, so wie er ist. Krümel ist auch der einzige, der mitbekommt, dass Henriette außerplanmäßig zum Milchholen geht. Als die Nacht hereinbricht, ohne dass sie zurückkommt, ist es der furchtsame kleine Krümel, der sie anderen zu einer Suchaktion überredet. Und tatsächlich, gemeinsam finden sie ihre Freundin, die nach einem Sturz nicht mehr allein nach Hause gehen kann. - Der lebendig geschriebene Text eignet sich hervorragend für ein gemeinsames Vorleseerlebnis und bietet viele Möglichkeiten, mit schüchternen Kindern ins Gespräch zu kommen und am Beispiel Krümels zu zeigen, das Angst keine Schande ist und man sie mit ein wenig Mut durchaus überwinden kann. Die mal episodenhaften, mal ganzseitigen Bilder erzählen vom liebevollen Miteinander in Henriettes Heim und zeigen mit viel Gespür für Situationskomik, wie Henriette und ihre Schützlinge zu Freunden werden. Sehr empfohlen!



Stiftung Lesen-Rezension
Ein etwas windschiefes Häuschen mitten im Wald, mit einem großen Schild davor: "Henriettes Heim für schüchterne und ängstliche Katzen". Ist das wirklich eine erfolgversprechende Geschäftsidee? Henriette ist sich da gar nicht so sicher. Doch schon bald kommen die tierischen Problemfälle in Scharen: Katzen, die vor Mäusen wegrennen, sich vor Vögeln fürchten, nicht springen, schnurren oder rennen können, sich in jedem Wollknäuel verheddern oder – wie der kleine Kater Krümel – ganz einfach Angst vor allem und jedem haben. Henriette hat ein Herz für alle – und jede Menge gute Nachhilfe-Ideen. Vogelkunde, Kletterübungen, Abhärtung gegen unheimliche Geräusche und Tipps zum schneller-Freundschaft-Schließen: das volle Programm eben! Und ihre eigene, ganz geheime Angst – nämlich die vor der Dunkelheit – gesteht Henriette nur Krümel. Wenn er denn mal aus seinem Versteck herauskommt. Ausgerechnet dieses oberängstliche Kätzchen führt dann aber die kätzische Rettungsaktion an, als Henriette bei einem nächtlichen Ausflug in große Not gerät ... Hier waren echte Katzenfreundinnen am Werk! Mit viel Sinn für die Bewegungen und den Charakter der schnurrigen Wesen und mit einer großen Portion Komik wird in Wort und Bild eine wunderbare Geschichte von Freundschaft, Mut und Füreinander-Dasein erzählt. Ganzseitige Illustrationen mit zahllosen fantasievollen Details wechseln mit Seiten, auf denen praktisch jeder Satz in kleinen, aneinandergereihten Szenen veranschaulicht wird. Wer könnte auch schon wirklich in Worten die Mimik einer geschockten Katze beim Abspielen von Eulen-Heulen beschreiben? Hier erzählen die Illustrationen ganz eigene Geschichten – und die kann jedes Kind eigenständig entdecken. Wobei Henriette auf jeden Fall auch das Zeug zum Vorleseklassiker hat. Wer auf der Suche nach einem neuen Lieblingsbuch für große und kleine Tierfreunde ist, sollte auf jeden Fall nicht zögern! Ab ca. 3-4 Jahren.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Ina Winkler
Buchhändlerin
Sankt Michaelsbund
Achtung, Katzenfreunde: Die schüchternen und ängstlichen Katzen sind hinreißende Geschöpfe, und Henriettas Unterricht ist nicht vergeblich. Da schlagen auch schüchterne oder mutige Menschenherzen höher! Ein wunderbares Geschenk, nicht nur zum Valentinstag!

Als Henriette ihr Heim für Katzen eröffnet, kommen schon bald auf leisen Pfoten die ersten Gäste. Sie haben Angst vor Vögeln und Mäusen, sie wissen nicht, wie man auf Bäume klettert (und vor allem nicht, wie man wieder herunterkommt...), sie schnurren und springen nicht. Henriette bringt ihnen alles bei, was eine mutige Katze wissen muss. Wie gut, denn bald braucht sie dringend Hilfe von ihren vierbeinigen Freunden. Ein ermutigendes und warmherziges Bilderbuch für schüchterne Vier- und Zweibeiner, in dem es viel zu entdecken gibt.

Alicia Potter lebt als freischaffende Kinderbuchautorin und Rezensentin in Boston. Sie hat bereits mehrere Bilderbücher veröffentlicht - und als Tierschützerin schon so mancher Katze aus der Patsche geholfen.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\