Worte wie Pfeile

Über emotionale Gewalt an unseren Kindern und wie wir sie verhindern

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
 Borromäusverein e.V.
Das neueste Werk der Pädagogin, Psychologin und Bildungsexpertin Anke Ballmann richtet sich an Eltern und Pädagogen. Es geht darum, wie emotionale Gewalt an Kindern verhindert werden kann. Oft ist sie, besonders von Seiten überforderter Eltern oder Erzieher/-innen, eine unbeabsichtigte Art des Umgangs. Die Autorin zeigt Wege auf, wie das eigene Verhalten hinterfragt werden und wie ein fürsorglicher, aufmerksamer Erziehungsstil implementiert werden kann. Eine positive Veränderung sei möglich, so die Expertin. Sie macht Mut, neue Wege zur Gewaltfreiheit zu beschreiten. Die Abschnitte "Die helfende Hand", die am Ende vieler Kapitel eingestreut sind, enthalten Fragen zum Nachdenken oder Geschichten aus dem Beratungsalltag der Autorin, die den Lesenden helfen sollen, ihren Umgang mit den Kindern zu prüfen und zu verändern. Im Anhang werden Informationen zum Thema Gewalt an Kindern gebündelt, Beratungs- und Kursangebote sowie Organisationen und Präventionsprojekte aufgelistet. Ein hilfreicher Ratgeber, der für alle Bestände empfohlen werden kann. Gertrud Plennert

(medienprofile-Rezension; ausgezeichnet vom Borromäusverein e.V. als Sachbuch des Monats Juli/August 2022)

»Anke Elisabeth Ballmanns Buch ist ein Weckruf, der uns daran erinnert, dass das, was wir sagen, genauso wichtig ist wie das, was wir tun. Eine Pflichtlektüre für alle, die mit Kindern leben und arbeiten.« Nicola Schmidt

Die Psychologin und Pädagogin Anke Elisabeth Ballmann weiß: zu oft erleben Kinder Gewalt, die sie für ihr ganzes weiteres Leben prägt. In ihrem neuen Buch zeigt die Expertin anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis, welche Folgen die oft unerkannte, emotionale Gewalt für Kinder hat - jene Art von Gewalt, die tagtäglich in vielen Familien stattfindet und sich in Worten, in sogenannten "Grenzen", durch Liebesentzug, in überhöhten Erwartungen und starren Konventionen ausdrückt. Auch in Kindergärten, Schulen und anderen Institutionen werden Kinder noch immer nicht so behandelt, wie es der aktuelle Wissenstand der Entwicklungspsychologie, Bindungsforschung, Lehr- und Lernforschung und der Hirnforschung erwarten ließe.

Doch der Wunsch nach einer gewalt
freien Kindheit muss keine Utopie sein. Ballmann zeigt auf, wie diese Vision Wirklichkeit werden kann und wie Kinder und ihre Familien von einer neuen Haltung profitieren.



»Emotionale Gewalt hat viele Gesichter. Sie ist ein ernstzunehmender Risikofaktor der kindlichen Entwicklung mit oft erschütternden Folgen unter anderem für Persönlichkeitsbildung, psychische Gesundheit, Motivation und Lernerfolg. Es sollten deshalb alle, die mit Kindern privat oder beruflich zu tun haben, dieses wichtige Buch lesen. Es bereitet kompetent, evidenzbasiert und praxisorientiert ein leider oft vernachlässigtes Thema auf.« Prof. Dr. Dr. Albert Ziegler

Ballmann, Anke ElisabethDr. Anke Elisabeth Ballmann ist Pädagogin, Psychologin und Autorin. Sie setzt sich seit über 25 Jahren für kindgerechtes Lernen und gewaltfreie Pädagogik ein. 2007 gründete sie das Institut »Lernmeer« für die Beratung, Fort- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte, 2020 die Stiftung Gewaltfreie Kindheit. Aufrüttelnde Vorträge zu ihren Kernthemen brachten der langjährigen Bildungsreferentin den Ruf einer innovativen Bildungsexpertin ein.

»Expertin für kindgerechte Pädagogik« BILD.de
Mehr von Anke Elisabeth Ballmann

Über emotionale Gewalt an unseren Kindern und wie wir sie verhindern, Lesung. Ungekürzte Ausgabe. 480 Min.
KÖSEL,LAGATO
CD
  • Sofort lieferbar
19,90 €

Was Kindern in Kitas wirklich passiert. Und was wir dagegen tun können
PENGUIN VERLAG MÜNCHEN
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
11,00 €

  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\