Augsburger Puppenkiste - Urmel ... aus dem Eis / ... spielt im Schloss

230 Min.

  • Sofort lieferbar
14,99 €

Urmel aus dem EisProfessor Habakuk Tibatong hat sich mit seinem Hausschwein Wutz auf eineeinsame Insel zurückgezogen. Dort experimentiert er mit einer Medizin,die es Tieren ermöglicht, zu sprechen. Eines Tages treibt ein Eisblock aufdie Insel zu. Darin befindet sich ein eingefrorenes Ei, aus dem das UrzeittierUrmel ausgebrütet wird.Urmel spielt im SchlossNaftaline, die neugierige Nichte des Zoo- und Museumsdirektors Prof. Dr.Dr. Zwengelmann, möchte Reporterin werden. Im Gegensatz zu ihremOnkel ist sie fest davon überzeugt, dass an den Gerüchten über sprechendeTiere und ein Urmel auf der Insel Titiwu etwas dran ist

Max Kruse wurde 1921 in Bad Kösen an der Saale geboren. Seine Mutter war die berühmte Puppenschöpferin Käthe Kruse. Nach dem Abitur in Weimar studierte er in Jena bis zur Schließung der Universitäten im Jahr 1943. 1945 heiratete er und baute die Puppenfabrik seiner Mutter in Bad Pyrmont wieder neu auf. Da Max Kruse schon immer Schriftsteller werden wollte, übergab er 1958 die Firma an seine Schwester und zog nach München, wo er als Werbetexter arbeitete, daneben aber auch schon die ersten Kinderbücher verfasste. Seinen Durchbruch erzielte er 1965, als "Der Löwe ist los" von der Augsburger Puppenkiste verfilmt wurde. Die Gesamtauflage seiner Bücher liegt heute bei über drei Millionen Exemplaren. Max Kruse lebte nahe bei München im Loisachtal. 2000 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem Großen Preis der Volkacher Akademie für Kinderliteratur ausgezeichnet. Max Kruse verstarb im September 2015.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\