Grimme Stunden

Sechs Morde, ein Prediger und Harper Lees letzter Roman

  • Sofort lieferbar
24,00 €
inkl. MwSt.


"Eine großartige True-Crime-Story, die zu schreiben sogar Harper Lee stolz gemacht hätte." The New York Times Book Review

Ende der Siebzigerjahre war es still geworden um Harper Lee. Ihr Welterfolg Wer die Nachtigall stört lag bereits 18 Jahre zurück, und der von Verlag und Publikum herbeigesehnte zweite Roman ließ noch immer auf sich warten. Aber jetzt war sie einem Stoff auf der Spur, etwas Großem. Der Prediger William Maxwell hatte innerhalb weniger Jahre zunächst seine Ehefrau, dann seinen Nachbar, dann seinen Bruder, dann seine zweite Ehefrau, dann seinen Neffen und schließlich die Adoptivtochter seiner dritten Ehefrau umgebracht, auf deren Beerdigung er selbst ermordet wurde. Lee recherchierte fieberhaft und war sogar bei dem Prozess gegen Maxwells Mörder im Gerichtssaal anwesend, doch ihr Roman sollte Fragment bleiben. Grimme Stunden erzählt die Geschichte, die Harper Lee in The Reverend hätte erzählen w
ollen, und zeichnet dabei zugleich das Porträt einer der berühmtesten Schriftstellerinnen Amerikas, von ihrem Kampf mit dem Ruhm, dem Erfolg und dem Mysterium künstlerischer Kreativität.

Cep, CaseyCasey Cep wurde an der Ostküste Marylands geboren und ist Schriftstellerin. Sie hat Amerikanistik in Harvard und als Rhodes Scholar in Oxford, UK Theologie studiert. Ihre Arbeiten erschienen u.a. im New Yorker, in der New York Times und in The New Republic. Grimme Stunden ist ihr erstes Buch.
Wenner, ClaudiaClaudia Wenner lebt als Literaturübersetzerin und Kritikerin in Frankfurt und Pondicherry. Sie übersetzte u. a. Werke von Virginia Woolf, Katherine Mansfield, Edith Wharton, Raymond Carver und Monique Truong.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\