Wer ist Edward Moon?

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020, Kategorie Preis der Jugendlichen

  • Sofort lieferbar
17,00 €

Joe hat seinen Bruder seit zehn Jahren nicht gesehen, und das aus dem schlimmsten aller Gründe. Ed sitzt in der Todeszelle.

Aber jetzt wurde Eds Hinrichtungsdatum festgelegt und Joe ist wild entschlossen, diese letzten Wochen mit seinem Bruder zu verbringen, egal, was andere Leute denken ...

Geschrieben von Carnegie-Medal-Gewinnerin Sarah Crossan, wirft dieser ergreifende, aufwühlende, großherzige Roman wichtige Fragen auf: Welchen Wert misst man dem Leben bei? Was kann man vergeben? Und wie verabschiedet man sich?

"Erschütternd ... Jeder Leser, der ein Herz hat, wird eimerweise Tränen vergießen" Sunday Times Buch der Woche

Crossan, Sarah
Sarah Crossan wuchs in Irland und England auf. Vor ihrer Ausbildung zur Lehrerin für Englisch und Theater in Cambridge studierte sie Philosophie und Literatur. Seit ihrem Abschluss kümmert sie sich um die Förderung von kreativem Schreiben an Schulen. Für ihre Werke wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit der renommierten Carnegie Medal. Bereits zweifach war sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sarah wohnt mit ihrer Familie in Hertfordshire.

"Spannende und zutiefst bewegende Lektüre."
Boys&Books

"Sehr emotionaler Roman."
Sabine Klohn, Evangelischer Buchberater

"Dieser aufwühlende, großherzige Roman wirft wichtige Fragen auf."
Thomas Linden, Deutschlandfunk

"Eine Geschichte, die lange nachwirkt."
Angela Sommersberg,, Kölnische Rundschau

"Ein tiefgründiger Roman."
Heike Manssen, Hannoversche Allgemeine

Ich habe geweint und mitgelitten, und trotzdem fand ich es sprachlich so toll, ein Buch, welches wirklich gelesen werden muss!
anettsbuecherwelt.blogspot.com

Berührend, traurig und schlichtweg großartig.
www.diebuchbloggerin.de

"Die dichte Sprache [transportiert] ungeheuer viel Inhalt. Sehr empfehlenswert!"
Monika Graf, Buchprofile/medienprofile

"Spannende und zutiefst bewegende Lektüre über Familienbande, Schuld und Gerechtigkeit."
Tanja Hattermann, Boys & Books

"Sarah Crossan beweist mit diesem Versroman erneut, wie meisterhaft sie mit wenigen Worten große Geschichten erzählen kann."
Luchs-Jury, Zeit

"Sarah Cr
ossan beweist mit diesem Versroman erneut, wie meisterhaft sie mit wenigen Worten große Geschichten erzählen kann."
Katrin Hörnlein, Die Zeit

"(...) spricht (...) ein Thema an, über das es sich lohnt, genauer nachzudenken."
Isabella Krebs, Buchkultur

"Ein poetisches Stück Literatur."
Tanja Lindauer, Magazin Bücher

"Eine Geschichte über die Bedeutung von Familie, über das Abschiednehmen sowie über gesetzliche Willkür, die Leben zerstört. Das Buch ist ergreifend und fesselt bis zur letzten Seite."
Jury Jugendliteraturpreis, www.jugendliteratur.org

Geschrieben aus der Ich-Perspektive Joe`s wird auch dieser Roman wieder ein Highlight poetischer Prosakunst aus der Feder der wunderbaren Sarah Crossan sein
Anja Kuypers, www.kapitelreise.de
Mehr von Sarah Crossan

MIXTVISION
Gebunden
  • Sofort lieferbar
16,90 €

MIXTVISION
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
13,90 €

DTV
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
8,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\