Europäische Asylpolitik und lokales Verwaltungshandeln

Zur Behördenpraxis in Deutschland und Schweden

  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag im Juli 2021.
30,00 €
inkl. MwSt.

Der Ruf nach einer koordinierten Asylpolitik wird angesichts der ungleichen Bedingungen, die Geflüchtete vor und in Europa vorfinden, immer lauter. In diesem Sinne arbeitet die Europäische Union seit Jahren an einem "Gemeinsamen Europäischen Asylsystem", das gerade auch das Verwaltungshandeln vor Ort verändern soll.
Dieser Band stellt die Ergebnisse einer Forschungsstudie vor, die das praktische Arbeiten in deutschen und schwedischen Asylbehörden vergleichend analysiert. Im Fokus stehen dabei die Versuche von Politik und Verwaltung, die Herausforderungen europäischer Asylpolitik über Maßnahmen der grenzüberschreitenden Verwaltungskooperation zu bewältigen.

Christian Lahusen (Prof. Dr.) ist Professor für Soziologie an der Universität Siegen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Europasoziologie, die politische Soziologie und die soziologische Theorie. Karin Schittenhelm (Prof. Dr.) ist Professorin für Soziologie an der Universität Siegen. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Migrationsforschung, die Bildungssoziologie sowie Methoden qualitativer Sozialforschung. Stephanie Schneider (M.A.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Siegen. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit Asyl- und Schutzgewährung aus organisations-, rechts- und verwaltungssoziologischer Perspektive.
Stichworte

  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\