Der Schein

  • Sofort lieferbar
18,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Angelika  Rockenbach
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Was für eine großartige Geschichte! Ein verwinkeltes Internat auf einer Ostsee-Insel, ein streng verbotenes Naturschutzgebiet, ein unheimliches Geisterschiff, viele merkwürdige Gestalten und jede Menge Abenteuer, das sind die spannenden Zutaten dieses unbedingt lesenswerten Schmökers rund um die 16-jährige Alina und ihre neuen Freunde.

 
Mitarbeiter-Foto
Alexandra Nikoleizig
Buchhändlerin
Buchhandlung Paderborn
Die 17-Jährige Alina muss, 10 Jahre nachdem ihre Mutter verschwunden ist, die Schule wechseln. Genau an den Ort, an dem das Unglück passierte. Nach und nach arbeitet sie die Geheimnisse ihrer Familie auf, zusammen mit ihren neuen Freunden. Eine sehr spannende und rührende Geschichte für alle jungen Leser.

Alina ist neu auf dem Internat Hoge Zand auf der kleinen Ostseeinsel Griffiun. Eines Nachts sieht Alina aus einem der Turmzimmer ein dunkles Schiff am Horizont, das seltsame Blitze über das angrenzende Naturschutzgebiet schießt. Auf der Suche nach Antworten trifft sie in den Dünen auf Tinka, der sie sich sofort auf unheimliche Weise verbunden fühlt. Das Mädchen mit der seltsamen Ausrüstung weiß viel mehr, als sie wissen dürfte und verschwindet immer wieder spurlos. Als Alina mit Hilfe der Lonelies, ihrer neuen Freundes-Clique, versucht, den Rätseln der kleinen Insel auf die Spur zu kommen, macht sie eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was sie jemals für wahr gehalten hat ...

Ella Blix ist das offene Pseudonym von Antje Wagner und Tania Witte. Antje Wagner lebt in Hildesheim und Potsdam. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung nahm sie 2012 in den Kanon der 20 besten deutschsprachigen Autoren unter 40 Jahre auf. Mit ihren Jugendbüchern UNLAND, SCHATTENGESICHT, VAKUUM hat sie sich bereits einen Namen gemacht und steht für außergewöhnliche Mysteryromane. Antje Wagner ist gerne und viel auf Lesungen unterwegs und erhielt bereits mehrfach Stipendien. Tania Witte ist Medienpädagogin und Erwachsenenbildnerin und lebt in Berlin und den Haag. Sie schreibt - am liebsten Romane und Kurzgeschichten. Sie erhielt diverse internationale Stipendien und unter anderem zuletzt den Martha-Saalfeld-Förderpreis (2017). Ihre Kolumne im ZEITmagazin wurde 2016 mit dem Felix-Rexhausen-Sonderpreis ausgezeichnet. Außerdem ist Witte Teil diverser interdisziplinärer Kunstkooperationen und leidenschaftliche Spoken-Word-Performerin.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\