Die Welt von "Game of Thrones"

Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf George R.R. Martins "A Song of Ice and Fire"

  • Sofort lieferbar
29,99 €
inkl. MwSt.

George R.R. Martins "A Song of Ice and Fire" / "Game of Thrones" fasziniert ein Massenpublikum ebenso wie die Kritiker in den gehobenen Feuilletons. Die interdisziplinären Beiträge des Bandes spüren der Popularität von Martins komplexer "secondary world" in ihren medialen Ausprägungen als Buch, Film und Computerspiel nach. Dabei schafft die methodische Vielseitigkeit der Beiträge (aus Literatur-, Geschichts-, Politik-, Film-, Religions-, Musikwissenschaft, Mediävistik und Game Studies) neue Perspektiven auf zahlreiche inhaltliche wie poetologische Aspekte der "Welt von Eis und Feuer" - von der Rolle von Religion und Sexualität über die Dynamik von Herrschaft und Gewalt bis zur Funktion von Rätseln und Prophezeiungen.

Markus May (Prof. Dr.) lehrt Neuere deutsche Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen u.a. Phantastik als kulturelles Phänomen, Geschichte und Theorie der Lyrik, deutsch-jüdische Literatur, Literatur- und Kulturtheorie und literarische Übersetzung.Michael Baumann (M.A.) promoviert in Neuerer Deutscher Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Forschungsfelder liegen im Bereich der Phantastik mit Schwerpunkt auf ideologischen Implikationen der Fantasy.Robert Baumgartner (M.A.) promoviert in Neuerer deutscher Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine besonderen Forschungsinteressen umschließen Phantastik- und Computerspielforschung.Tobias Eder (M.A.) studiert Informatik an der Technischen Universität München. Seine Forschungsfelder liegen im Bereich Game Studies und Phantastik, mit einem Fokus auf der Medialität des Digitalen.

»Für alle, die tiefer in die Fantasywelt von GoT eindringen wollen, über den bloßen Konsum hinaus, der ja höchst unterhaltsam ist, liefert dieser Band unverzichtbare Hintergrundinformationen und Interpretationen.« Franz Rottensteiner, Quarber Merkur, 118 (2017) O-Ton: »Ende der Gewissheiten« - Markus May, Georg Seßlen und Rüdiger Suchsland diskutieren am 28.7. bei SWR2 Forum über die Gründe des Erfolgs von 'Game of Thrones'. O-Ton: »Der Winter ist da« - Markus May im Tagesgespräch bei Bayern 2 und ARD-alpha am 18.7. O-Ton: »Fantasy der Krise« - Markus May am 17.7. im Gespräch bei WDR 5. »Der Band [stellt] einen sowohl erkenntnisstiftenden als auch unterhaltsamen Überblick über ganz unterschiedliche kulturwissenschaftliche Perspektiven auf ASOIAF/GoT dar.« Anne Eßer, Kunst + Unterricht, 411 - 412 (2017) »Vor allem für Fans der Serie ist dies interessanter Lesestoff.« Hans Helmut Prinzler, www.hhprinzler.de, 22.11.2016 Besprochen in: GMK-Newsletter, 1 (2017) MEDIENwissenschaft
, 1 (2017), Nicola Glaubitz Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, 2 (2017), Frederik Steenblock Weimarer Beiträge, 63/4 (2017), Matthias Däumer International Journal of Television Studies, 12/4 (2018), Bärbel Göbel-Stolz
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\