Annas Himmel

Ausgezeichnet mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2015 und dem Troisdorfer Bilderbuchpreis 2015

  • Fehlt kurzfristig am Lager.
14,90 €
medienprofile-Rezension

Für immer Abschied nehmen tut weh, aber Anna hilft sich und ihrem Papa dabei mit einer fantastischen Traumreise.
Anna und ihr Papa müssen für immer Abschied nehmen: Anna von ihrer Mutter, Papa von seiner Frau. Das tut so weh, als ob "jemand Nägel vom Himmel regnen lässt", wie Annas Papa sagt. "Aber morgen sind es vielleicht Erdbeeren mit Honig", glaubt Anna. Sie hilft ihrem Papa und sich selbst über ihre Trauer und den Schmerz mit einer fantastischen Traumreise hinweg, bildgewaltig von Stian Hole in Szene gesetzt, und stellt dabei Fragen an Gott: ob er nicht etwas erfinden könne, mit dem aus etwas Schlechtem etwas Gutes wird. Und Papa meint, Gott solle einen Briefkasten für Fragen und Beschwerden aufstellen. Am meisten tröstet Anna ihre Vorstellung von Mama als einer Gärtnerin, die im Paradies Unkraut jätet. "Gott freut sich bestimmt über eine Gärtnerin". - Die große malerische Kraft von Stian Holes Bildern lässt erahnen, wie sich ein so großer Verlust anfühlt und wie Anna und ihr Papa ihn gemeinsam bewältigen. Trotz aller Trauer ein farbenfrohes, tröstliches Bilderbuch, in dem Kinder ab 5 Jahren zusammen mit Eltern oder Großeltern viel entdecken und Fragen dazu stellen können.

"Wenn Mama nur zurückkommen und mir die Haare flechten könnte", sagt Anna. "Ja, wenn", antwortet Papa. Die Kirchenglocken läuten schon, und die beiden müssen für immer Abschied nehmen: Anna von ihrer Mutter, ihr Papa von seiner Frau. Bevor sie sich mit einem großen Blumenstrauß dem Unvermeidlichen stellen, nimmt Anna ihren Papa mit auf eine Traumreise: "Vielleicht jätet Mama jetzt Unkraut im Paradies. Gott freut sich bestimmt über eine Gärtnerin." Bilder von ungeheurer malerischer Kraft geben eine Ahnung davon, wie sich ein großer Verlust anfühlt - und wie gut es ist, wenn man ihn gemeinsam bewältigen kann. Bei aller tief empfundenen Trauer ein helles, zuversichtliches und tröstliches Bilderbuch.

Hole, Stian
Stian Hole, 1969 geboren, ist einer der innovativsten Illustratoren unsere Zeit. Für das Bilderbuch Garmans Sommer (2009) erhielt er u.a. den Brage-Preis, den wichtigsten Bilderbuchpreis seines Heimatlandes Norwegen, den Bologna Ragazzi Award und den Deutschen Jugendliteraturpreis 2010 in der Sparte Bilderbuch. Bei Hanser erschienen neben Garmans Sommer auch die Bilderbücher Garmans Straße (2011) und Garmans Geheimnis (2012). 2014 folgte das Bilderbuch Annas Himmel. Sein neues Buch Morkels Alphabet erschien im Frühjahr 2016.

"Hole gehört zu den Künstlern, die Bilderbücher als Gesamtkunstwerk konzipieren. Seine Bilderbücher sprechen Erwachsene genauso an wie Kinder und sorgen beim gemeinsamen Lesen und Anschauen für aufregende Gespräche zwischen den Generationen - weil die Kinder oft ganz andere Dinge sehen als die Erwachsenen." Christine Lötscher, Tages-Anzeiger, 28.01.14

"Das ist die Botschaft dieses hellen, bunten, feinfühligen Buches, dass sich die Zeiten ändern, dass alles zwei Seiten hat." Ute Wegmann, Deutschlandfunk, 01.03.14

"Der Trost liegt in der Ästhetik dieses Bilderbuchs." Hajo Steinert, Deutschlandfunk, 01.03.14

"Ein buntes Bilderbuch, das Trost spendet nach einem großen Verlust." Schweizer Familie, 03/14

"Kinderbücher über den Tod gibt es viele. Dieses ist anders: Es erzählt in wundervollen Bildern, was für ein Abenteuer die Trauer sein kann." Tilman Spreckelsen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.04.14
Mehr von Stian Hole

HANSER , 2016
Buchleinen
  • Sofort lieferbar
14,90 €

HANSER , 2012
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,90 €

HANSER , 2011
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,90 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\