Good Night Stories for Rebel Girls

100 außergewöhnliche Frauen, Bd.1

  • Sofort lieferbar
24,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Angelika  Rockenbach
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Eigentlich war meine Entscheidung für das Lieblingsbuch 2017 schon fast gefallen. Clémentine Beauvais „Königinnen der Würstchen“ aus dem Carlsen-Verlag sollte es werden, diese bezaubernde, herzerwärmende, absolut lustige und im richtigen Moment ganz ernste Geschichte über drei liebenswerte Protagonistinnen,
die dem alltäglichen Mobbingwahn eine so skurrile wie überzeugende Aktion entgegensetzen. Oder Kerstin Giers neuer Jugendroman „Wolkenschloss“ (FJB), dessen wunderbar bodenständige Heldin von ihren verrückten Erlebnissen als Praktikantin in einem in die Jahre gekommenen Grandhotel in den Schweizer Bergen so amüsant erzählt, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen möchte. Doch dann lagen auf einmal die „Good Night Stories for Rebel Girls“ auf meinem Schreibtisch. Aus einem flüchtigen Durchblättern wurde
schnell interessiertes Lesen. Dieses durch eine immens erfolgreiche Crowdfunding-Aktion realisierte Buchprojekt ist ein Beweis dafür, wie aus guten Ideen gute Bücher werden können und für mich der ultimative Geschenktipp für alle Freundinnen, Töchter und Enkeltöchter ab 12 Jahren. Die Autorinnen präsentieren 100 beeindruckend reale Frauen, die ihr Leben selbst in die Hand genommen und so die Welt verändert haben. Von
Ada Lovelace, der englischen Mathematikerin, die fast einhundert Jahre vor allen anderen das erste komplexe Computerprogramm schrieb, bis zu der aus dem Irak stammenden Architektin Zaha Hadid, die als erste Frau überhaupt den weltweit bedeutendsten Architektur-Preis gewann, wirft das Buch prägnante, sehr lebendig erzählte Schlaglichter auf bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart,
die als Politikerinnen, Abenteurerinnen, Wissenschaftlerinnen, Widerstandskämpferinnen, Künstlerinnen oder Sportlerinnen auf ihre je ganz individuelle Weise zum Vorbild taugen und das eigene Leben inspirieren können.
Dazu beeindruckende Portraitzeichnungen und ein treffendes, gut gewähltes Zitat von allen hundert Frauen: so spannend können Biografien sein!
Mitarbeiter-Foto
"Frau und Mutter" 
Mitgliederzeitschrift der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd)
Düsseldorf
Die Mathematikerin, die das erste Computerprogramm in der Geschichte schrieb, das wasserscheue Mädchen, das um die Welt segelte, die Frauenrechtlerin, die sich in Saudi-Arabien – einem Staat, in dem Frauen das Autofahren lange verboten war – einfach ans Steuer setzte: Es sind die Geschichten von außergewöhnlichen und außergewöhnlich mutigen Frauen, die Elena Favilli und Francesca Cavallo in diesem Buch versammeln. Eigentlich ist es ein Buch für Mädchen, doch es macht auch Erwachsenen großen Spaß, darin zu blättern. Das liegt einerseits an den sehr kunstvollen Porträts, die von 60 Illustratorinnen weltweit erstellt wurden. Das liegt andererseits aber auch an dem klaren und erfrischenden Stil, mit dem die 100 Porträtierten von A wie Ada Lovelace bis Z wie Zaha Hadid beschrieben werden. Darunter sind viele Frauen, deren Lebensgeschichten noch vergleichsweise unbekannt sind. Das Buch, das durch ein Crowdfunding-Projekt, eine Spendensammlung im Internet, entstanden ist, hat einen emanzipatorischen Auftrag: Starke Mädchen sollen darin starke Vorbilder finden. Das ist gelungen. Jutta Oster

Sie sind ins All und über den Atlantik geflogen, haben den Erdball schon mit 16 umsegelt und die höchsten Gipfel in Röcken bestiegen. In allen Ländern und zu allen Zeiten gab es Frauen, die mutige Vorreiter waren, neugierige Entdeckerinnen, kluge Forscherinnen und kreative Genies. Herrscherinnen, die unter widrigsten Umständen ihre Länder regierten, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Dieses Buch versammelt 100 inspirierende Geschichten über beeindruckende Frauen, die jedem Mädchen Mut machen, an seine Träume zu glauben. Eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt.

Favilli, Elena
Elena Favilli ist Unternehmerin und Journalistin. Sie arbeitete fur Zeitschriften, Zeitungen, das Fernsehen und digitale Nachrichtenmagazine. Sie hat einen Master in Semiotik der Universität Bologna und studierte digitalen Journalismus an der University of California in Berkeley. 2011 entwickelte sie Timbuktu, das erste iPad-Magazin für Kinder. Sie ist Gründerin und CEO von Timbuktu Labs. Ihr Kinderbuch Good Night Stories for Rebel Girls (Hanser 2017) entwickelte sich zum Beststeller in über 30 Ländern. 2018 erschien mit Good Night Stories for Rebel Girls 2 die Fortsetzung. Es folgten Good Night Stories for Rebel Girls - Ausmalbuch, ein Malbuch nach Motiven aus den Biografie-Bänden, sowie die Good Night Stories for Rebel Girls - 50 Postkarten. Im Herbst 2019 werden I'm a Rebel Girl - Mein Journal für ein rebellisches Leben und der Kalender für Rebel Girls erscheinen.

Cavallo, Francesca
Francesca Cavallo ist Autorin und Theaterregisseurin, deren preisgekrönte Stücke
in ganz Europa inszeniert wurden. Als leidenschaftliche Innovatorin hat Cavallo Sferracavalli gegründet, ein internationales Festival der nachhaltigen Fantasie in Süditalien. 2011 tat Cavallo sich mit Elena Favilli zusammen, bei Timbuktu Labs arbeitet sie als Kreativdirektorin. Ihr Kinderbuch Good Night Stories for Rebel Girls (Hanser 2017) entwickelte sich zum Beststeller in 44 Ländern. 2018 erschien mit Good Night Stories for Rebel Girls 2 die Fortsetzung. Es folgten Good Night Stories for Rebel Girls - Ausmalbuch, ein Malbuch nach Motiven aus den Biografie-Bänden, sowie die Good Night Stories for Rebel Girls - 50 Postkarten. Im Herbst 2019 erschienen I am a Rebel Girl - Mein Journal für ein rebellisches Leben und der Kalender für Rebel Girls.

"Gekonnt und abwechslungsreich, dass man als Leserin - und als Leser! - mit Freude eine Reise in die weite Welt der Diversität machen kann." Elena Müller, Frankfurter Rundschau, 06.07.18

"Entgegen dem Titel sind die pointierten, auf je eine Doppelseite verdichteten Kurzporträts zu jeder Tageszeit ein Genuss. So viel geballte Girlpower ist eine Ermunterung und Bestätigung für jede Heranwachsende, große Träume und hohe Ziele zu haben." Verena Hoenig, Neue Zürcher Zeitung, 11.12.17

"Das erfolgreichste Kinderbuch in der Geschichte des Crowdfunding ... Bei 'Good Night Stories for Rebel Girls' ließe sich die Botschaft so zusammenfassen: Wie ein Leben sich gestaltet, kann man nicht wissen; aber wer für seine Träume und Ideen einsteht, integer lebt und aufbegehrt, der trägt zu seinem eigenen Glück und meistens auch zum Wohlergehen anderer bei." Yalda Franzen, SPIEGEL Online, 29.10.17

"Es sind Geschichten wie diese, die man lange Zeit selten in Büchern fand. Geschichten von Frauen, die
etwas wollen und es dann auch tun, ohne die Hilfe eines starken Mannes, einer Fee oder eines Zauberspruchs. Jede einzelne Illustration von den mehr als 60 Künstlerinnen aus aller Welt wäre es wert, an die Wand gehängt zu werden. Am beeindruckendsten ist, dass dieses Buch nicht allein die makellosen Weltretterinnen feiert, sondern jeden Traum gleichermaßen würdigt." Maria Rossbauer, Die Zeit, 07.12.17

"Die hundert Frauen sind nicht deshalb fabelhaft, weil sie die Welt veränderten, sondern weil sie wussten, was ein erfolgreiches Leben will: der Neugier folgen, den Leidenschaften nachgeben und mit Großmut über Fehler urteilen." Ulrike Schuster, Süddeutsche Zeitung, 07.12.17

"Das Buch ... zeigt, dass es eine beeindruckende weibliche Geschichte gibt. Es gehört auf den Nachttisch von Frauen und Mädchen jeden Alters, aber natürlich auch auf den von Jungen und Männern." Regine Bruckmann, Kulturradio Rundfunk Berlin Brandenburg, 09.12.17

"Das sind richtig tolle Gute-Nacht-Geschichten, d
ie auf dem Nachtkästchen jedes Mädchens und jeder jungen Frau liegen sollten. ... Ein Buch, von dem auch Eltern noch etwas lernen können und das kleinen und großen Rebellinnen Mut macht." Franziska Schweizer von der Kinderbuchhandlung "Pipilotta" in Ottakring, Der Falter, 15.12.17

"So modern und inspirierend, dass sie Leserinnen jeden Alters begeistern können." Verena Specks-Ludwig, Westdeutscher Rundfunk, 12.12.17

"Ein so herzergreifendes wie inspirierendes Werk ... das zeigt, dass Märchen manchmal wahr werden können." Kathrin Gemein, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 04.01.18

"Ein mitreißendes Buch über echte Rollenbrecherinnen." Alexandra Eul, EMMA, 01.11.2018
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\