Alhambra

  • Sofort lieferbar
17,90 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Durch eine Zeitreise gerät ein Jugendlicher ins Granada des Jahres 1492.
Kaum hat Boston die merkwürdige alte Kachel in die Hand genommen, die er auf dem Touristenmarkt entdeckt hat, da findet er sich im Granada des Jahres 1492 wieder. So wird die langersehnte Klassenreise ins sonnige Andalusien für den Jugendlichen unversehens zum gefährlichen Abenteuer, denn er ist auf seiner Zeitreise mitten ins Zentrum der europäischen Politik geraten: Durch eine Verwechslung kommt der Junge an den Hof der Isabella von Kastilien, deren Truppen Granada soeben von den Mauren zurückerobert haben. Die arabische Bevölkerung und mehr noch die Juden sind in tödlicher Gefahr. Boston gerät zwischen alle Fronten, findet aber im Juden Salomon und im Moslem Tariq Freunde, die ihm helfen wollen. Und dann ist da auch noch der Genueser Cristóbal Colón, dessen Verhandlungen mit dem spanischen Hof unbedingt erfolgreich sein müssen, weil davon die Zukunft des Amerikaners Boston abhängt... - Kirsten Boie hat einen ungemein spannenden historischen Roman geschrieben, der sich trotz des phantastischen Elements der Zeitreise ziemlich eng an die geschichtlichen Fakten hält. Ein sehr lebendiges und farbiges Bild einer interessanten Epoche und gleichzeitig ein bemerkenswerter Appell für das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Weltanschauungen und Religionen.

Granada, 1492. Ein Tor in der Zeit und plötzlich verändert sich die Welt Gerade war Boston noch mit seinen Mitschülern auf dem arabischen Seidenmarkt in Granada. Plötzlich ist alles anders: Durch ein Tor in der Zeit ist Boston im Jahr 1492 gelandet. Dort wird es für ihn lebensgefährlich. Er erweckt Misstrauen am spanischen Königshof und auf der Alhambra gerät er in die grausamen Fänge der Inquisition. Doch zwei neue Freunde, Tariq und Salomon, als Muslim und Jude selbst bedroht, stehen ihm in dieser fast ausweglosen Situation bei. Aber die Rückkehr Bostons hängt nicht nur davon ab, ob er den Schlüssel zur Gegenwart findet, sondern auch von der Entdeckung Amerikas. Ein großer Roman von Kirsten Boie - fesselnd, spannend, faszinierend bis zur letzten Seite. In hochwertiger Sonderausstattung: Schutzumschlag mit Lackierung und Prägung.

Kirsten Boie, eine der renommiertesten deutschen Autorinnen des modernen Kinder- und Jugendromans, wurde 1950 in Hamburg geboren, wo sie noch heute mit ihrer Familie lebt. Sie promovierte in Literaturwissenschaft und arbeitete als Lehrerin. 1985 erschien ihr erstes Buch und wurde ein beispielloser Erfolg. Inzwischen sind von Kirsten Boie zahlreiche Bücher erschienen und in viele Sprachen übersetzt worden. Neben Kinder- und Jugendbüchern schreibt sie auch kleinere Drehbücher fürs Kinderfernsehen, Vorträge und Aufsätze zu verschienen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur und sie bereist im Auftrag des Goethe-Institutes das europäische und nicht-europäische Ausland. 2007 erhielt Kirsten Boie den Deutschen Jugendliteraturpreis für ihr Lebenswerk sowie 2008 den "Goßen Preis" der Bayerischen Sparkassenstiftung. 2011 wurde Kirsten Boie mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.
Mehr von Kirsten Boie

OETINGER TASCHENBUCH , 2020
Kartoniert/Broschiert
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 19.10.2020.
10,00 €

Wir spielen im Schnee
OETINGER , 2020
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 21.09.2020.
8,00 €

Eine ziemlich verrückte Weihnachtsgeschichte
OETINGER , 2020
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 21.09.2020.
10,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\