Dark Noise

  • Sofort lieferbar
14,95 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Angelika  Rockenbach
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Ein mysteriöser Mord, ein manipuliertes Fahndungsbild und eine machthungrige Firma, die mit ihrer Sicherheitstechnik viel Geld verdient: ein spannender SF-Thriller über die Gefahren moderner Überwachungstechnologie.
Mitarbeiter-Foto
 dem Buchclub "Bücher und Kekse"
Zafer lebt in seiner eigenen Welt, die hauptsächlich aus seinem Computer, Arbeit, Pizza, Multivitaminsaft und seiner jüngeren Schwester besteht. Außerdem liebt er die Dunkelheit und hält sich grundsätzlich im Hintergrund auf. Bis er plötzlich, durch einen Mordfall, direkt in einem gefährlichen Kampf zwischen Macht und den Wunsch nach Freiheit gerät. Während des Buches wird er immer mehr in diesen Kampf verwickelt und muss sich schließlich entscheiden, auf wessen Seite er stehen und kämpfen möchte. Zusätzlich wird er durch eine geheimnisvolle Frau das erste Mal mit starken Emotionen (Liebe), die er für jemanden anders als seine kleine Schwester empfindet, konfrontiert, was für ihn nicht einfach ist.
Das Buch ist teilweise aus verschiedenen Sichten geschrieben, was es zwar interessant und spannend zu lesen macht, aber auch verwirrend sein kann. Weshalb ich das Buch erst ab 13 Jahren empfehlen würde.

Luca, 15 Jahre

 

Nicht erst seit Jan Böhmermanns Varoufakis-Video wissen wir, wie gut professionelle Bildbearbeiter unsere Wirklichkeit manipulieren können. Was passiert, wenn Menschen digital einfach ausgelöscht oder ausgetauscht werden? Margit Ruile wirft in ihrem packenden All-Age-Thriller existentielle Fragen unserer Gegenwart auf.

Zafer arbeitet als freiberuflicher Bildretuscheur. Und er ist der Beste. Er kann sogar die Wassertropfen auf einer Sektflasche so täuschend echt nachbilden, dass der Betrachter seiner Filmsequenzen glaubt, er würde sich darin spiegeln. Einen Mann in das Überwachungsvideo einer Tiefgarage einzufügen ist dagegen ein Kinderspiel. Merkwürdig ist nur, dass dieser Auftrag anonym war.
Tage später erkennt Zafer durch Zufall eines seiner Videos in den Nachrichten über einen Journalistenmord wieder. Es zeigt, wie der mutmaßliche Täter den Tatort, eine Tiefgarage, verlässt.
In Wirklichkeit ist der Mann nie dort gewesen. Aber das weiß nur Zafer.

Margit Ruile wurde 1967 in Augsburg geboren. Sie studierte an der Münchner Filmhochschule, wo sie nach ihrem Abschluss mehr als zehn Jahre in der Lehre tätig war, drehte Dokumentationen und arbeitete als Drehbuchlektorin.
Auch das Geschichtenerzählen lernte sie zuerst beim Film. Später fand sie dann heraus, dass Schreiben sich anfühlt wie im Schneideraum zu sitzen - mit dem riesengroßen Vorteil, dass man die fehlenden Szenen nicht nachdrehen muss, sondern einfach erfinden kann.
Margit Ruile lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in München.
Mehr von Margit Ruile

LOEWE VERLAG , 2018
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
9,95 €

LOEWE VERLAG
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
14,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\