Schlaf gut, Baby!

Der sanfte Weg zu ruhigen Nächten. Für Kinder von 0-6 Jahren

  • Sofort lieferbar
19,99 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Zündende Ideen abseits der Wege zu einem entspannten Umgang mit dem Babyschlaf.
Ein Baby in der Familie bedeutet oftmals schlaflose Nächte, die an den Nerven der Eltern zerren. Sehnsüchtig wird die erste Nacht erwartet, in der das Kind durchschläft. Programme helfen da wenig, wissen die beiden Autoren dieses Ratgebers. Dass die Kinder in den ersten Monaten so unruhig schlafen, liegt in ihrer rasanten körperlichen und geistigen Entwicklung ebenso begründet wie im evolutionären Sicherheitsprogramm. Regeln helfen da oft wenig und eine allgemeingültige Patentlösung gibt es nicht. Schlafen ist ein Entwicklungsschritt, den jedes Kind anders bewältigt und für den es keinen festen Zeitpunkt gibt. Aber es gibt liebevolle Lösungen, um diesen Entwicklungsschritt für Eltern und Kinder leichter zu machen. - Ein informatives und hilfreiches Buch, das schlafgestressten Eltern Mut macht, auf die eigenen Instinkte zu hören. Büchereien jeder Größe empfohlen.

Das große Buch zum BabyschlafDass es der Schlaf des Babys in sich hat, merken frischgebackene Eltern schnell. Und schon geht es los: Braucht mein Kind ein Schlafprogramm, mehr Regelmäßigkeit, braucht es mehr dies, mehr das? Muss es ins eigene Bettchen oder darf es bei den Eltern unterschlupfen? Der GU-Ratgeber Schlaf gut, Baby! öffnet eine ganz neue Perspektive auf den Schlaf von Kindern. Das erfahrene Autorenteam räumt Mythen und Ängste rund um den Kinderschlaf von 0 bis 6 Jahren aus dem Weg und plädiert für eine entwicklungsgerechte, individuelle Wahrnehmung des Kindes - fernab von starren Regeln. Einfühlsam und auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Hilfestellungen ermutigen die Autoren dazu, einen eigenen Weg zu suchen, um dem Baby das Schlafen sanft zu erleichtern.

Dr. med. Herbert Renz-Polster, Jahrgang 1960, studierte Medizin in Gießen, München und Tübingen und schrieb seine Doktorarbeit in Pakistan und Indien. Nach dem AiP dreht Herr Renz-Polster für fast 5 Jahr der aktiven Medizin den Rücken. Er arbeitet als Lektor beim Jungjohann-Verlag.1995 ging er in die USA, um wieder als Mediziner zu praktizieren. Er macht seine Facharztausbildung im Fach Pädiatrie am Maine Medical Center in Portland/Maine und wird danach an derselben Klinik chief resident. Sein besonderes Engagement gilt dem Studentenunterricht. 1996 und 1998 erhält er den student teaching award der Universität von Vermont, 1998 erhält er einen Lehrauftrag an der Universität Vermont. Seit Mitte 1999 ist er als fellow an der Health Sciences University in Portland/Oregon mit dem Forschungsschwerpunkt Mukoviszidose tätig.
Nora Imlau ist Journalistin und Fachautorin für Familienthemen. Seit einigen Jahren schreibt sie für die Zeitschrift "Eltern", verfasst dort Titelgeschichten und konzipiert Sonderhefte rund ums Baby. Sie ist Mutter von zwei Töchtern und lebt derzeit in London.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\