ausgeträllert

Maggie Abendroth und die letzte Fahrt der Nachtigall. Krimi aus dem Ruhrgebiet

  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag im 1. Quartal 2019.
9,90 €
inkl. MwSt.

Ganz Bochum freut sich auf den Mittelaltermarkt? Nein eine freut sich nicht: Maggie Abendroth. Die hat einen Job in einer Ochsenbraterei und wird in ihrem Mittelalterkostüm aussehen wie eine Schildkröte mit Kopfschmerzen.
Schon am ersten Tag stellt sich heraus, dass der Ochse auf dem Grill gar keiner ist, dass Ritter nicht immer ritterlich und Zwerge nicht an allen Körperstellen klein sind.
Auch Maggies nächstes Cateringprojekt, die Aftershowparty der Bochumer Nachtigall Dolores La Rose endet im Fiasko. So schlecht hat sie doch gar nicht gesungen, denkt Maggie da wird es wohl ein anderes Motiv für ihre durchgeschnittene Kehle geben müssen.
Bis sie die fünf wichtigen "W" (Wo, Wann, Wie, Wer und Warum) durchschaut hat, wird sie immer wieder durch die aufdringliche Präsenz ihres Ex von klaren Gedanken abgehalten. Lange genug, um in eine tödliche Falle zu tappen.

Lotte Minck entschied sich nach 50 Jahren im Ruhrgebiet an die Nordseeküste zu ziehen. Nach verschiedenen beruflichen Stationen in der Gastronomie, in der Event- und PR-Branche sowie bei einer Schauspielagentur widmet sie sich seit 2005 ganz dem Schreiben.

Edda Minck, geboren 1958, lebt in Bochum. Nach einem Berufs- und Arbeitsleben zwischen Medizinlabor, Fersehstudio, Theaterbühne und Restaurantküche arbeitet sie mittlerweile als freie Schriftstellerin.
"Vergessen Sie Schimanski. Vergessen Sie Duisburg. Krimi im Ruhrgebiet wird ab sofort so buchstabiert: A wie Abendroth. B wie Bochum, und M wie Minck & Minck." (Reinhard Jahn, FOCUS online) "Nie strahlte Bochum in so schönem Schwarz wie hier." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) "Desperate Drehbuchautorin meets Six feet under : Skurril, sarkastisch, tödlich komisch..." (WDR 5, Telefonische Mordsberatung)
  • Das könnte Sie auch interessieren