Der junge Messias, 1 DVD

111 Min.

  • Sofort lieferbar
12,99 €
medienprofile-Rezension

Jesus spürt schon als Kind, dass er anders ist. (FSK: ab 12)
Die Verfilmung eines Bestseller-Romans von Anne Rice erzählt die Geschichte des siebenjährigen Jesus, der erste Wunder wirkt und den Bedrohungen ausgesetzt ist, die von König Herodes und einem blondgelockten Satan ausgehen. Die respektvolle, aber uninspirierte Bibelverfilmung bleibt dem traditionellen Stil historisierender Jesusfilme verhaftet und entwickelt kein Gespür für die Suche eines Jungen nach seiner Identität. Die Erlebnisse und "magischen" Handlungen des Knaben wirken allesamt als Vorspiele für die Geschichten des erwachsenen Jesus. Überdies erliegt die Inszenierung immer wieder der Gefahr, ins allzu Gefällige abzurutschen.

Er ist nur ein kleiner Junge, gerade sieben Jahre alt. Und doch reicht ein Wort von ihm, um einen Gegner niederzustrecken oder eine Berührung, um Menschen ins Leben zurückzuholen. Jesus spürt schon als Kind, dass er anders ist als die anderen. Als Maria und Joseph von Alexandria nach Galiäa zurückkehren, heilt Jesus vor allen Augen seinen Onkel. Dieses Wunder verbreitet sich wie ein Lauffeuer und der römische Centurio Severus (Sean Bean) erhält den Auftrag, das Kind zu töten. Jesus versteht nicht, warum er verfolgt wird und bestürmt seine Eltern mit Fragen.

Anne Rice wurde 1941 in New Orleans geboren. Sie ist mit ihren modernen Schauergeschichten eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie hat zahlreiche Romane geschrieben und ist auch Cineasten durch ihre Romanvorlage zu dem Film "Interview mit einem Vampir" von Neil Jordan (mit Brad Pitt, 1994) ein Begriff. Ihr Roman "Merrick", im Frühjahr 2001 in New York erschienen, eroberte auf Anhieb Platz 2 der Bestsellerliste von Publishers' Weekly.
Sie lebt in der Nähe von Palm Springs.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\