Herz aus Gold und Asche

  • Sofort lieferbar
16,99 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Ein altes Bündnis zwischen Menschen und Basilisken droht zu zerbrechen.
Überraschend erhält Elin einen traumhaften Ausbildungsplatz beim Baseler Pharmakonzern Panazea. Gleichzeitig findet sie auf dem Dachboden ein magisches Medaillon, mit dessen Hilfe sie ein geheimnisvolles Buch über Basilisken und deren Friedensvertrag mit den Baselern entschlüsseln kann. Schnell stellt sich heraus, dass Elin in diesem Bündnis eine zentrale Rolle spielt und das geheime Wissen der Basilisken beschützen soll. Letzteres ist jedoch in akuter Gefahr: Panazea führt in Kooperation mit dem korrupten Anführer der Basilisken grausame medizinische Experimente durch, um aus dem Blut der Schlangenwesen Medikamente zu gewinnen. Es liegt allein in Elins Hand, gemeinsam mit dem gutaussehenden Esra die Pläne des Pharmakonzerns zu vereiteln und einen Krieg zu verhindern. - Der Baseler Autorin ist ein spannender, actionreicher und romantischer Fantasyroman für Jugendliche gelungen, der an die Legenden der Stadt anknüpft und daraus eine originelle Handlung kreiert. Auch optisch sehr ansprechend für das Zielpublikum, gerne breit zu empfehlen.

Elin kann es nicht fassen! Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen. Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten - ihren Bruder oder ihre große Liebe?

Ammon, Katja
Katja Ammon wurde 1977 in Basel geboren, wo sie heute mit ihrem Lebenspartner und ihrem Sohn lebt. Die promovierte Physikerin veröffentlicht seit 2006 wissenschaftliche Artikel in Fachzeitschriften. Schon als Kind hat sie Geschichten lieber erfunden, als sie nur zu lesen. Heute ist das Kreative Schreiben ihre große Leidenschaft, und einige ihrer Kurzgeschichten sind bereits in Anthologien erschienen.
  • Das könnte Sie auch interessieren