Willkommen in Deutschland

Kinder in Willkommensklassen

  • Sofort lieferbar
12,95 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Elf Kinder aus verschiedenen Ländern stellen sich und ihre Heimat vor.
Die Künstlerin und Illustratorin Patricia Thoma hat Kinder, die aus den verschiedensten Ländern der Welt nach Deutschland gekommen sind und in Berliner Willkommensklassen Deutsch lernen, in Buntstiftzeichnungen von ihrer Heimat erzählen lassen. Elf solcher Zeichnungen sind in diesem Bilderbuch zu sehen von Kindern aus Rumänien und Ägypten, Eritrea und Albanien, China und Bulgarien, Polen, Griechenland, Brasilien und dem Kongo. Sie stellen sich zeichnend vor, mit ihrem Lieblingsessen, einer besonderen Erinnerung an ihre Heimat, mit der Landesfahne und einem Bild von sich. In einem kurzen Text auf Deutsch und in ihrer Muttersprache (und der entsprechenden Schrift) erzählen sie, wie sie heißen, woher sie kommen, wie alt sie sind und woran sie sich gerne erinnern. Florentina aus Rumänien und Mohammad aus Syrien mögen Fußball, Safa aus Libyen isst gern Couscous und Grace aus Kinshasa liebt Foufou, einen Maisbrei. Viele zeichnen ihre Schule oder das Haus, in dem sie wohnten. In den Bildern zeigt sich, dass sich Kinder auf der ganzen Welt ähnlich sind: sie spielen gern, gehen zur Schule, haben ein Lieblingsessen. Kinder ab 6 Jahren können mit diesen liebenswerten Zeichnungen sprachliche und kulturelle Vielfalt kennenlernen, aber auch viele Gemeinsamkeiten entdecken. Für jede Bücherei zu empfehlen.

Die Illustratorin Patricia Thoma engagiert sich in Willkommensklassen, sie spricht, schreibt und malt in diesen Klassen mit Kindern aus aller Welt, die dort ihre ersten Erfahrungen mit der deutschen Sprache sammeln. Und aus diesem Engagement ist ein Buch entstanden.
In diesem Buch zeigen uns zwölf Kinder aus Syrien und Ägypten, Eritrea und Rumänien, China und Brasilien, Albanien und Bulgarien, Polen und Griechenland, Libyen und dem Kongo, was sie mit ihrer Heimat verbinden, an was sie sich erinnern und was sie vermissen.
Die Herausgeberin spendet ihr Honorar an das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, und die Losito Kressmann-Zsach Foundation sowie der Verlag verschenken einen Teil der Auflage.
Benjamin Lacombe, geb. 1982 in Paris, studierte grafische Künste und arbeitete parallel als Werbe- und Comiczeichner. Er hat bereits mehrere Bilderbücher illustriert und geschrieben. Benjamin Lacombe lebt und arbeitet in Paris, mit seinem Hund Virgile, der sich häufig in seine Bücher einschleicht.
Mehr zum Thema

  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\