Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Roman. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017, Kategorie Sonderpreis Neue Talente

  • Sofort lieferbar
14,99 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Kurz nachdem Hanna und Ben sich ihre Liebe eingestehen, verschwindet Ben auf mysteriöse Weise im Meer.
Seit ihrer Kindheit verbindet Hanna und Ben eine tiefe Freundschaft, immer wieder gelingt es dem rebellischen Achtzehnjährigen, an Hannas abenteuerliche Seite zu appellieren und sie zu kleinen Mutproben zu überreden. Auch jetzt zögert sie nur kurz, bevor sie mit ihm zu einem spontanen Campingurlab ans Meer aufbricht. Während sich die beiden trotz neuer Bekanntschaften emotional und körperlich immer näher zueinander hingezogen fühlen, sorgt sich Hanna zunehmend um ihren besten Freund: eine Legende prophezeit, dass an ihrem Strand jedes Jahr ein junger Mann ertrinkt, und alle Anzeichen scheinen auf Ben hinzudeuten. Dieser lässt sich von Hannas Ängsten nicht beeindrucken, doch dann findet sie nach einem heftigen Sturm nur noch seine Schuhe am Strand. Hannas Welt bricht zusammen - bis sich die Hinweise verdichten, dass eine längere Geschichte hinter Bens Verschwinden steckt. - Der Debütroman der jungen Autorin überzeugt durch eine sprachlich starke Ausarbeitung der wechselnden emotionalen Situation der Protagonistin. Auch die Gestaltung von Handlung und Szenerie unterstützt die Vermittlung der intensiven Gefühle, die im Mittelpunkt des Romans stehen. Für Jugendliche ab etwa 16 Jahren zu empfehlen.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Tanja Huckemann
Filialleitung, Bereichsleitung Handel
Freundschaft, Liebe, Familie, Bekanntschaften - hier gleicht vieles einem Sturm.
Ben und Hanna sind im Umgang miteinander bemerkenswert schnörkellos, zu gut kennen sie einander schon: klare Worte, ehrliche Fragen und aufrichtige Antworten. Sie orten Grenzen und überschreiten sie, ohne zurück zu können. Ihre Freundschaft verändert sich, die Verlässlichkeit schwindet. Aber ist das das Ende?
Seit langem ist mir in einem Buch wieder die Sprache aufgefallen. Ich habe ganz bewußt gelesen, manche Sätze auch laut, um ihnen nachzuhorchen. Mehr davon!
 

Wie es sich anfühlte, ihn zu sehen? Als hätte ich einen Monat lang durch einen Strohhalm geatmet.

Ben ist seit Ewigkeiten Hannas bester Freund. Er ist anders. Wild, tollkühn, ein Graffiti-Künstler, ein Geschichtenerzähler. Und keiner versteht Hanna so wie er. Nach dem Abi packen die beiden Bens klappriges Auto voll und fahren zum Meer. An einen verwunschenen Strand, um den sich eine düstere Legende rankt. Sie erzählen sich Geschichten. Bauen Lagerfeuer. Kommen einander dort nahe wie nie zuvor. Und Hanna hofft, endlich hinter das Geheimnis zu kommen, das Ben oft so unberechenbar und verzweifelt werden lässt. Doch dann passiert etwas Schreckliches ...

Scheler, Ulla
Ulla Scheler wurde 1994 in Coburg geboren. Bücher liebt sie schon seit ihrer Kindheit. Nach dem Abitur arbeitete sie in einem Krankenhaus, beim Fernsehen und in einem marokkanischen Hotel. Ihr Debütroman "Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen" war ein großer von Lesern und Presse gefeierter Erfolg. Er wurde außerdem für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 nominiert. Die Autorin lebt derzeit in Karlsruhe und studiert Informatik.

"Dramatisch!" Bravo Girl!
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\