Eine Klasse für sich - Haifischalarm!

  • Sofort lieferbar
11,95 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
 Borromäusverein e.V.
Drei in sich abgeschlossene Episoden aus dem Leben einer ziemlich aufgeweckten Grundschulklasse.
Ist Julian beim Schwimmunterricht wirklich von einem Hai gebissen worden? Oder waren es eher Piranhas? Zwischen Panik und Übermut gelingt es weder der Lehrerin noch dem Bademeister in der Gerüchteküche aufzuräumen. Bei einer Pflanzaktion im Schulgarten entdeckt Nick einen Knochen. Das ist sicher der kleine Zeh eines riesigen Dinosauriers. Als Nick noch einmal gräbt, riskiert er zwar eine empfindliche Strafe, findet aber heraus, wem der Knochen gehört. Im Sportunterricht haben alle großen Spaß mit dem Fallschirm. Hat er sogar magische Kräfte, die unsichtbar machen? Denn plötzlich ist Jonas verschwunden. Nur Hanna erfährt, was tatsächlich passiert ist. - Die Grundschulklasse ist wirklich "eine Klasse für sich". Laut, wild, jeder Verschwörungstheorie zu- und keinem Ablenkungsmanöver abgeneigt, werden Szenen aus dem fiktiven Alltag geschildert. Dabei trifft die Autorin genau die Balance zwischen "gefühltem" Originalton und der notwendigen literarischen Verfremdung. Die Illustrationen beschränken sich sowohl farblich wie zeichnerisch auf das Minimum. Wichtige Wörter werden in Blockbuchstaben, vergrößert und fett gedruckt im Fließtext hervorgehoben. - Gerne für jeden Erstlese-Bestand empfohlen!


Jonas, Maya, Irfan & Co. sind sprichwörtlich eine Klasse für sich ? und haben, zum Leidwesen ihrer Lehrerin Miller, jede Menge Fantasie.
In drei in sich abgeschlossenen Geschichten berichtet ein Kind von den Abenteuern der Klasse. Immer ist es etwas ganz Alltägliches, das die Fantasie der Kinder anregt und in kürzester Zeit eine Eigendynamik entwickelt, die die Lehrerinnen und Lehrer gehörig ins Schwitzen bringt. Für jede Menge komischer Situationen ist gesorgt. So ist die ganze Klasse überzeugt, dass die rote Stelle an Julians Bein nur von einem Haifisch- oder mindestens einem Piranha-Angriff stammen kann. Klar, dass keines der Kinder mehr ins Schwimmbecken will, was wiederum den Sportlehrer zum Verzweifeln bringt. Ein anderes Mal sind es Knochen, die die Kinder im Schulgarten finden. Die Aufregung ist groß ? das müssen Dinosaurierknochen sein! Die ganze Klasse hofft, als große Entdecker gefeiert zu werden und in die Geschichtsbücher einzugehen. Wild entschlossen setzen sich die
Kinder über alle Regeln hinweg um die Sache aufzuklären. Erst als sich Daisy, der Hund des Hausmeisters, ebenfalls für die Knochen interessiert, dämmert den Kindern, wie die Knochen in den Garten gekommen sein könnten.
Die durchgängig bebilderten Geschichten bieten nicht nur spannende Abenteuer, es gibt auch jede Menge zu lachen!

Pamela Butchart wuchs in einem Haus voller Tiere auf und besuchte die beste Schule der Welt. Heute lebt sie in Dundee, England, und unterrichtet Teenager in Philosophie und verbringt viel Zeit mit Fragen wie: »Ist eine Zeitreise möglich?« und »Wie weiß ich, ob ich in Wirklichkeit nicht doch ein Roboter bin?«

Becka Moor hat Illustration an der Glyndwr University in North Wales studiert. Nach dem Studium zog sie zurück in ihre Heimatstadt Manchester, wo sie, lebt und arbeitet.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\