Die 100 besten Tipps für die Drückjagd

  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 31.01.2020.
24,00 €
inkl. MwSt.

Gesellschaftsjagd heißt zumeist Drückjagd und die ist inzwischen die vorherrschende Jagdart in Deutschland. In vielen Revieren, in denen vor 20 Jahren zehn Hasen geschossen wurden, fallen heute zehn Stück Schwarzwild und so naht im Herbst, alle Jahre wieder, die Drückjagdsaison. Doch der Aufwand und die organisatorische Vorarbeit sind immens. Das erfolgreiche Jagdliteratur-Duo zeigt praxisorientiert wie es richtig geht und verrät ihre Tipps und Tricks, die jede Drückjagd zu einem Erfolg machen.

Carsten Bothe, Jahrgang 1966, ist freie Journalist und lebt und arbeitet in einem kleinen Dorf bei Bockenem. Den Jagdschein hat er bereits seit seinem 18. Lebensjahr und noch vor seinem Studienabschluss schrieb er bereits für Jagdzeitschriften Fachartikel und war Mitglied der Jägerprüfungskommission in Braunschweig. Er schrieb etliche jagdliche Fachbücher und war 13 Jahre lang Chefredakteur der Fachzeitschrift "Büchsenmacher / Messer und Schere", bevor er sich nur noch dem Schreiben und der "Lagerfeuer-Kochschule" widmete. #Gert G. von Harling, Jahrgang 1945, lebt und arbeitet in Lüneburg. Mehrjährige Stationen seines beruflichen, stets auf die Jagd ausgerichteten Lebens, waren u.a. Namibia, England, Neuseeland und Venezuela. Seine Erfahrungen und Erlebnisse veröffentlichte er in zahlreichen Artikeln nicht nur in der einschlägigen deutschen Jagd- und Tagespresse, sondern auch in vielen Büchern. So ist er mit über vierzig erschienenen Buchveröffentlichungen der meistgelesene Autor
zeitgenössischer deutschsprachiger Jagdliteratur. Neben verschiedenen anderen Preisen verlieh ihm 2000 der Internationale Jagdrat zur Erhaltung des Wildes (CIC) den Literaturpreis und im selben Jahr erhielt er den Kulturpreis des Deutschen Jagdschutzverbandes (DJV).
Stichworte

  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\