Schöne neue Welt, 2 Audio-CDs

Hörspiel mit Gerd Wameling u.v.a. (2 CDs), Hörspiel. 117 Min.

  • Sofort lieferbar
16,99 €
medienprofile-Rezension

Menschliches Leben im 26. Jahrhundert.
Im Jahre 632 nach Ford (2540 nach Christus) lebt die Menschheit in einer fast perfekten Welt. Es gibt ein fest definiertes Kastensystem. Für dessen Erhalt werden Babys in den "Centren für Brut und Konditionierung" ausschließlich im Glas entwickelt. Für eventuelle Missstimmungen gibt es den staatlich abgesegneten Drogen-Rausch. Außerhalb gibt es Reservate ohne staatliche Kontrolle, dort geht das Leben seinen natürlichen Gang, es gibt Alter, Krankheit, aber auch Leidenschaft, Liebe und vor allem Fantasie. Ein Ausflug von Bernard Marx mit Begleiterin Lenina Crown in eines dieser Reservate bringt ihre schöne Welt in Gefahr. Denn sie treffen hier auf die verschollene Freundin des Direktors des Londoner Centers für Brut und Konditionierung, die hier auf natürlichem Weg das Kind des Direktors geboren hat. Marx und Crown bringen die beiden zurück in die Zivilisation. Mutter Linda genießt den Rest des Lebens im Rausch; Sohn John wird als Sehenswürdigkeit herumgereicht. Doch für John, der frei von Indoktrination aufwuchs und gerne Shakespeare liest, ist das System unbegreiflich. Seine Fragen stellen das System in Frage. Leslie Malton als Erzählerin führt durch das Stück, das höchst aktuell ist. Gerd Wameling und andere hochkarätige Sprecherinnen und Sprecher setzen den Roman in Szene. Dieser erschien 1932, hat aber nichts an Aktualität verloren, auch wenn er streckenweise fast schon von der Realität überholt wirkt. Die Frage bleibt: welchen Preis wollen wir für eine scheinbar perfekte Welt zahlen; eine Welt, in der Armut und Ungerechtigkeit abgeschafft wurden? Für alle interessierten Hörer unbedingt zu empfehlen, auch schon Büchereien mit mittleren Beständen.

Im Jahre 632 nach Ford ist die Welt ein perfekter Ort: Kriminalität und Armut gehören der Vergangenheit an. Babys werden in Flaschen gezüchtet und so konditioniert, dass sie später, betäubt durch die Glücksdroge Soma, zufrieden den ihnen zugedachten Platz in der Gesellschaft einnehmen. Doch dann betritt ein sogenannter Wilder die "Schöne neue Welt". Der faszinierende Fremde, der über Gefühle und Freiheit spricht, wird wie ein Star gefeiert - bis er zur Bedrohung für die selbsternannte Zivilisation wird. Die brillante Hörspielinszenierung des rbb veranschaulicht auf einzigartige Weise die Aktualität von Huxleys weltbekanntem Zukunftsroman.

Hörspiel mit Gerd Wameling u.v.a.
2 CDs ca. 1 h 57 min

ALDOUS HUXLEY, geboren 1894 in Godalming, England, war ein britischer Schriftsteller, der 1937 in die USA auswanderte. In vielen seiner Werke geht es um die Entmenschlichung der Gesellschaft aufgrund des wissenschaftlichen Fortschritts, so auch in seinem bekanntesten Werk, dem Zukunftsroman »Schöne neue Welt«. Darüber hinaus schrieb Huxley zahlreiche Essays, philosophische Schriften, Reiseberichte und weitere Romane. Er starb 1963 in Los Angeles. GERD WAMELING, 1948 geboren, ist Schauspieler und einer der beliebtesten deutschen Hörbuchsprecher. Neben dem Theater, dem er bis heute treu ist, spielte er in diversen Film und Fernsehproduktionen (u.a. in Wim Wenders' »In weiter Ferne, so nah!« sowie in der Krimireihe »Bella Block«) und wurde mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Im Hörspiel »Schöne neue Welt« spricht er den Direktor des Londoner Centers für Brut und Konditionierung.
Mehr von Aldous Huxley

Erfahrungen mit Drogen
PIPER
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
11,00 €

Ein Roman der Zukunft
S.FISCHER VERLAG GMBH
Gebunden
  • Sofort lieferbar
38,00 €

Philosophie perennis
NIETSCH
Kartoniert/Broschiert
  • Fehlt kurzfristig am Lager.
19,90 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\