Saint Mazie

Roman

  • Sofort lieferbar
24,00 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Der fiktionale Lebenslauf einer New Yorker Wohltäterin zur Zeit der Weltwirtschaftskrise in den 20er/30er Jahren.
Unterstellt, es gibt wirklich den mehrfach genannten journalistischen Bericht über Mazie Phillips, hat die Autorin aus den knappen Fakten einen Lebensweg einer Frau (re-)konstruiert, die aus ärmlichen, eher asozialen Verhältnissen stammend bei ihrer älteren Schwester Anfang des vergangenen Jahrhunderts im brodelnden New York aufwächst. Die junge Frau ist sehr lebenslustig und nützt die Vergnügungsmöglichkeiten ihres Viertels. Ihren Lebensunterhalt verdient sie sich als Kassiererin im Kino ihres Schwagers, der mit eher zwielichtigen Geschäften zugange ist. Vom Kassenhäuschen aus sieht sie ihre Umwelt. Dort lernt sie eine katholische Ordensschwester kennen, die ihr die Augen für das Elend mancher Gruppen öffnet. Davon enthält ihr Tagebuch viel. Ergänzt werden diese kurzen Schilderungen durch "Augenzeugenberichte". Die große Wirtschaftskrise nach dem Schwarzen Freitag bewegt Mazie zu massiver Unterstützung plötzlich arbeits- und obdachlos werdender Männergruppen. Die Alkoholikerin Mazie wird zum Engel der Gestrandeten. - Die Autorin hat den nachgezeichneten Lebensweg aus vielen Perspektiven zusammengesetzt. Das gibt dem Ganzen viel Farbe und Ausblicke auf Situationen außerhalb der engen Lebenswelt Mazies. Der Roman zeigt eine interessante Facette der jungen, turbulenten Geschichte des Big Apples und zugleich ein Beispiel des für die USA typischen privaten Mäzenatentums. Durchaus lesenswert. (Übers.: Barbara Christ)

Mazie Phillips wächst im New York der 1920er auf. Während ihre jüngere Schwester als Tänzerin durch die Varietés tingelt und die ältere heiratet, weiß Mazie nicht, wohin. Ihr Schwager gibt ihr einen Job in seinem Kino. Tagsüber beobachtet sie aus ihrem Kassenhäuschen das lebhafte Treiben, nachts streift sie durchs Viertel. Während die Prohibition heimliche Treffen in den Bars der Stadt eine Weile lang reizvoll macht, lässt die Wirtschaftskrise die Stadt verelenden. Fortan kümmert sich Mazie um die Menschen auf der Straße.

Diese untypische Heilige hat es wirklich gegeben. Hier wird sie in einer schillernden Collage aus Mazies Tagebucheinträgen und den Stimmen ihrer Freunde lebendig: Nach ihrem New York Times-Bestseller DIE MIDDLESTEINS legt Jami Attenberg erneut einen Roman über eine starke Frau und ihre chaotische Familie vor - zugleich eine Liebeserklärung an New York.

Jami Attenberh, geboren 1971, lebt in Brooklyn, New York. Sie hat Erzählungen und Romane veröffentlicht. Ihr Roman DIE MIDDLESTEINS war ein New York Times-Bestseller. SAINT MAZIE beruht auf der Lebensgeschichte einer wahren New Yorkerin und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Barbara Christ studierte Literatur- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Dramaturgin und Verlagslektorin. Seit 1997 übersetzt sie aus dem Englischen Theaterstücke und Prosa, u.a. von Ayad Akhtar, Russell Banks, David Greig, Noah Haidle, Doris Lessing, Bruce Norris und Simon Stephens.
Mehr von Jami Attenberg

Roman
BTB
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
11,00 €

Roman
BTB
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
11,00 €

Roman
SCHÖFFLING
Gebunden
  • Sofort lieferbar
24,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\