Das Tier in meinem Bauch, 1 Audio-CD

Ungekürzte Ausgabe, Lesung. 35 Min.

  • Sofort lieferbar
9,95 €
medienprofile-Rezension

Eine wunderbare Geschichte über die Geräusche des Körpers, witzig und charmant für kleine Kinder vorgetragen.
Das Tier in meinem Bauch ist mal ganz leise und mal ganz laut, mal knurrt es, mal faucht es, mal gluckert es. Immer dann wenn die kleine Erzählerin es jemandem zeigen will, ist es jedoch ganz still, so dass ihr nur ein Freund aus dem Kindergarten glaubt, dass in ihrem Bauch ein Tier wohnt. Zusammen kommen sie zu dem Schluss, dass das Tier immer größer wird, je mehr die Erzählerin isst. Daraufhin knurrt das Tier so laut, dass sie das ganze Mittagessen aufessen muss - und schwupp ist das Tier aus ihrem Bauch verschwunden. Man hört es hinter der Tür, im Heizkörper oder draußen auf der Straße, bis es in den Bauch des Bruders der Erzählerin einzieht. Eine wunderbare Geschichte über Geräusche und was wir mit ihnen verbinden. Dabei ist die witzige, kurzweilige Erzählweise nicht nur für ganz junge Ohren bestimmt. Dazu gibt es noch drei Zusatztracks. Insgesamt ein Hörbuch für die ganz Kleinen, das allen Beständen uneingeschränkt empfohlen werden kann.

Hör mal! In mir wohnt ein Löwe!

Pssst! Wenn ihr ganz leise seid, hört ihr es vielleicht auch. Na? Nicht? Komisch, eben war es noch ganz laut. Vielleicht schläft es.
Das kleine Kind ist sich sicher: Da ist etwas in seinem Bauch. Ein Tier! Manchmal knurrt es, manchmal faucht es, manchmal grummelt es vor sich hin. Und wenn das Kind sagt: "Hör mal!" - hört man nichts. Aber was ist es? Ein Fisch? Ein Krokodil? Vielleicht sogar ein Löwe?
Und auf einmal ist es weg. Oh nein! Kann es denn allein leben? Da hört das Kind auf einmal ein Knurren aus dem Bauch seines Bruders ...
Eine wunderbare Geschichte über die Mysterien der Kindheit von Polens erfolgreichstem Kinderbuchautor.

Natalia Belitski ist Theaterschauspielerin und Hörbuchsprecherin und hat für Argon gerade Wolfgang Herrndorfs letzten Roman eingelesen. Hier widmet sie sich mit ihrer jungen, frechen Stimme einem Kleinod für ganz junge Hörer.

Kasdepke, Grzegorz
Grzegorz Kasdepke ist der derzeit erfolgreichste polnische Kinderbuchautor. Er studierte Journalismus und Politikwissenschaften an der Warschauer Universität und fing an, Kindergeschichten zu schreiben, die sofort ein Erfolg wurden. Mittlerweile hat Grzegorz Kasdepke mehr als 20 Kinder- und Jugendbücher geschrieben.

Krüss, James
James Krüss, 1926 geboren, gehörte seit den 60er Jahren zu den bekanntesten Kinderbuchautoren Deutschlands. Sein Gesamtwerk wurde u.a. mit dem internationalen Hans-Christian-Andersen-Preis ausgezeichnet. James Krüss starb 1997.

Ringelnatz, Joachim
Joachim Ringelnatz wurde am 7. August 1883 unter dem bürgerlichen Namen Hans Bötticher im sächsischen Wurzen geboren. Er veröffentlichte seine ersten Gedichte in »Auerbachs Deutschem Kinderkalender«, der von seinem Vater, dem Humoristen Georg Bötticher, herausgegeben wurde. Ringelnatz führte ein bewegtes Leben: als Schiffsjunge und Matrose auf See, als Lehrling in Hamburg, als Hausmeister in
England, als Angestellter eines Reisebüros in München. In der Schwabinger Künstlerkneipe 'Simplicissimus' wurde er Hausdichter. Im Ersten Weltkrieg diente er in der Marine, anschließend arbeitete er als Kabarettist, unter dem Regime der Nationalsozialisten hatte er Auftrittsverbot. Zu seinen berühmtesten Figuren gehört der Seemann Kuttel Daddeldu. Der Schriftsteller ist für seine Selbstparodie, Nonsens und Satire bekannt. Joachim Ringelnatz starb am 17. November 1934 völlig verarmt in Berlin.

Belitski, Natalia
Natalia Belitski spielte nach ihrer Schauspielausbildung in Leipzig am Düsseldorfer Schauspielhaus und ist festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Berlin. Im Kino war sie u.a. in "Vaterfreuden" zu sehen. Fernsehzuschauern ist sie bekannt aus Auftritten im "Tatort" oder bei "Bloch" sowie als Titelheldin der Arte-Serie "About:Kate". Rau und ein wenig verletzlich, unverkennbar und sehr präsent - mit ihrer jungen Stimme lässt sie Hörbücher lebendig werden.
  • Das könnte Sie auch interessieren