Wie viele Sklaven halten Sie?

Über Globalisierung und Moral

  • Sofort lieferbar
17,95 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Susanne Fanz
Print-Marketing
borro medien gmbh, Bonn
Ein Buch, das die LeserInnen bereits  in seinem Titel provoziert, aber – wie das Buch an zahlreichen Beispielen aufzeigt – nicht zu Unrecht.  Die Autorin Eva Hermann, BWL-Professorin und vierfache Mutter, erklärt hier in verständlicher Sprache den Unterschied zwischen wirtschaftlichem und moralischem Handeln und zeigt auf, wie jeder Einzelne seinen Beitrag zu Fairplay leisten kann. Ein Buch, das JEDER lesen sollte.

Moral lässt sich nicht outsourcen!

Wenn Sie Kleidung tragen, Nahrung zu sich nehmen, ein Auto fahren oder ein Smartphone haben, arbeiten derzeit ungefähr 60 Sklaven für Sie und mich. Ob wir wollen oder nicht. Und ohne dass wir das veranlasst hätten. Wie fühlen Sie sich damit? Dies fragt BWL-Professorin Evi Hartmann und meint es nicht rhetorisch!

Unsere Wirtschaft macht uns alle zu Sklavenhaltern - das führt uns jedes Drei-Euro-T-Shirt und jede Reportage über die Sweatshops in der Dritten Welt vor Augen. Dennoch machen wir weiter mit. Wir können die Globalisierung nicht abschaffen, auch können wir die Spielregeln nicht ändern. Doch wir können anders spielen, zeigt die Expertin für globale Netzwerke.

Evi Hartmanns Buch ...

- ... zeigt: Menschen werden ausgepresst, Preise immer stärker gedrückt. Die Fabrikarbeiterinnen in den Sweatshops verlieren Gesundheit und Leben und wir unsere moralischen Grundsätze, intakte Umwelt und Weltklima. Wir wissen das und wir machen trotzdem alle i
mmer weiter mit - als Unternehmer, Manager, Professoren, Lehrer, Konsumenten.

- ... ist weit mehr als eine kritische Analyse.

- ... ist ein Wegweiser, wie Fairplay in der Globalisierung funktioniert - aufgezeichnet von einer BWL-Professorin und vierfachen Mutter.

- ... ist drastisch, originell und aus dem persönlichen und unternehmerischen Alltag gegriffen. Ihr Fazit: Fairplay ist möglich, jeden Tag neu!

- ....ist die persönlichste Globalisierungskritik, die Sie je gelesen haben.

- ... ist keine Aufforderung, die Globalisierung abzuschaffen.

- ... bietet eine Anleitung zum kritischen Denken und pragmatischen Handeln.

Evi Hartmann ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management, an der Universität Erlangen-Nürnberg. Die Mutter von vier Kindern forscht und lehrt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und ist Mitglied im Netzwerk Generation CEO für Frauen in Führungspositionen. Sie schreibt den Blog "Welt bewegend". (http://blogs.fau.de/weltbewegend)
"Buch lesen und umdenken!" (BR 2 Notizbuch, 17.02.2016)"Evi Hartmann geht dahin, wo es weh tut. Chancen und Gefahren der Globalisierung wurden selten besser erklärt." (boerse.de-Aktiendaily, 19.02.2016)"Ein provozierendes und lesenswertes Buch." Renate Faerber-Husemann (Vorwärts, 01.03.2016)"'Wie viele Sklaven halten Sie?' von Evi Hartmann ist ein Buch für alle, denen das Schicksal der Menschen am anderen Ende der Welt nicht am Arsch vorbei geht." Damian Sicking (Roter Reiter, 04.03.2016)"Evi Hartmann schildert locker, drastisch und ohne Umschweife das Dilemma zwischen Moral und Moneten." (ZE!TPUNKT, 15.03.2016)"Das Buch fasst zusammen, was diejenigen, die sich schon mit fairem Handel und menschlichen Produktionsbedingungen beschäftigt haben, längst wissen: Es liegt in unserer Hand, dass Menschen in anderen Regionen der Welt nicht für unseren Konsum ausgebeutet werden." (nordbayern.de, 17.03.2016)"Hartmann setzt sich nicht nur minutiös mit den Befindlichkeiten unsererGesellschaft auseinander, sie erarbeitet auch Lösungsmöglichkeiten hin zu einer moralischeren Welt." (Terre des femmes, 24.05.2016)"Kein Leser kann sich nach der Lektüre darauf zurückziehen, dass in Sachen gerechterer Globalisierung die anderen am Zug wären." Wolfram Weltzer (Deutschlandfunk, 27.06.2016)Die besten Wirtschaftsbücher des ersten HalbjahresDer Gedanke ist nicht neu, aber die Umsetzung - und das mach 'Wie viele Sklaven halten Sie?' zu einem der wertvollsten Bücher dieses Frühjahrs." Thorsten Giersch (Handelsblatt, 30.06.2016)"Die Autorin Evi Hartmann zeigt - drastisch und originell - dass Fairplay möglich ist." Corinna Nohn (Handelsblatt, 01.07.2016)
Mehr von Evi Hartmann

Über eine Elite ohne Ambition
CAMPUS VERLAG
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
17,95 €

Über eine Elite ohne Ambition, Lesung. 450 Min.
ABOD VERLAG
CD
  • Sofort lieferbar
19,95 €

Über Globalisierung und Moral. Ungekürzte Lesung. 470 Min.
ABOD VERLAG
CD
  • Sofort lieferbar
19,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren