Q-R-T: Der neue Nachbar

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Der Außerirdische Q-R-T beobachtet zuweilen befremdet das Tun der Menschen auf diesem widersprüchlichen Planeten.
Seit 2011 erscheint monatlich ein Abenteuer von Q-R-T in "Dein Spiegel". Einige liegen jetzt als Buch vor. Vom Planeten Rzzz direkt auf die Erde und dabei so unauffällig bleiben wie möglich; das ist ein fast unlösbares Problem für Q-R-T, der aussieht wie ein Kind und dabei schon über hundert Jahre alt ist. Begleitet wird dieser sympathische Außerirdische von Flummi, einem Wesen, das alle gewünschten Formen annehmen kann. Energisch machen sich die beiden an ihre Forschungsaufgabe, das Wesen der Menschen zu ergründen. Dabei geraten sie in einen Zoo oder in ein Museum. In beiden Einrichtungen legen die Einheimischen ein äußerst seltsames Verhalten an den Tag. Und auch der riesige Weihnachtsbaum mitten in der Stadt stellt Q-R-T vor ein Rätsel. Die einzelnen Missionen spiegeln liebevoll humorig das Verhalten der Erwachsenen aus Sicht eines Kindes. Die klaren, bunten Zeichnungen von Ferdinand Lutz zeugen von dessen künstlerischem Können, Bild und Text zu einer gelungenen Einheit zu verschmelzen. Hervorragend.

Q-R-T sieht aus wie ein ganz normaler Junge, ist aber schon 122 Jahre alt. Er kommt von einem fernen Planeten, auf dem man sein Leben lang Kind bleibt. Auf der Erde nun möchte Q-R-T die Menschen und ihr seltsames Verhalten studieren. Mit seinem tollpatschigen Haustier Flummi, das jede beliebige Gestalt annehmen kann, zieht er in eine Plattenbausiedlung, umringt von neugierigen Nachbarn. Zum Glück halten die Erdlinge ihn für ein Kind - wenn auch für ein etwas merkwürdiges.
Seit 2011 können die jungen Leser von "Dein SPIEGEL" Q-R-T allmonatlich auf seiner Mission begleiten und mit ihm zu ergründen versuchen, warum auf der Erde Kinder zu schlecht gelaunten und zuweilen auch schlecht riechenden Erwachsenen werden. Ferdinand Lutz' wunderbar schräge und kluge Abenteuer um den kleinen Außerirdischen erscheinen nun erstmals als Buch.

Ferdinand Lutz, geboren 1987 in Heppenheim, ist seit 2005 als Comiczeichner, Szenarist und Trickfilmer tätig. 2007 wurde er mit dem Deutschen Cartoonpreis ausgezeichnet. Neben eigenen Comics und Cartoons, die in zahlreichen Magazinen erscheinen, schreibt Ferdinand Lutz unter anderem Geschichten fur die "Käpt'n Blaubär"-Comics.
Mehr von Ferdinand Lutz

REPRODUKT
Gebunden
  • Sofort lieferbar
12,00 €

EUROPA-LEHRMITTEL
Geheftet
  • Sofort lieferbar
13,70 €

Geisterstunde
REPRODUKT
Gebunden
  • Sofort lieferbar
12,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\