Vielleicht ist auch alles Unsinn, was ich sage

Originalausgabe

  • Sofort lieferbar
19,95 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Sammlung von 27 Geschichten, Bildern und Gedichten des Klassikers der deutschen Kinderbuchliteratur aus den letzten 50 Jahren.
Schon der Titel dieser Sammlung von 27 Geschichten, Bildern und Gedichten aus den fünfzig vergangenen Jahren äußerst produktiven Schaffens des preisgekrönten Klassikers der Kinderbuchliteratur will Zweifel säen. Natürlich ist das alles andere als "Unsinn", was der Autor seinen kleinen Lesern mitteilt. Janoschs Botschaft war immer: Denkt selbst nach, nehmt nicht alles hin und lasst euch nichts gefallen. Und das Leben kann so schön sein. Und so erzählen seine Geschichten und Märchen von Freundschaft, vom Glück und von Träumen, die wahr werden. Und wenn dies alles in so hinreißende Bilder und Texte gekleidet ist, umso besser. Der Sammelband, erschienen zum 85. Geburtstag des Autors, wird bei den erwachsenen Vorlesern nostalgische Gefühle auslösen ("Ach so schön ist Panama") und die heutigen Kinder mit seinen berühmten, unverwechselbar sympathischen Tierfiguren (Tigerente, Bär & Co) sicher immer noch begeistern.

Eine Hommage an einen rebellischen Künstler und sein Gesamtwerk. Der große "Janosch" , zum Blättern und Betrachten, Schmökern und Träumen, zum Sich-Erinnern und ganz neu Entdecken. Janosch und seine Tigerente kennt jeder. Aber er ist mehr als das: der große Erzähler und Anarchist des Kinderzimmers erschafft seit 56 Jahren immer wieder neue Welten. Diese einzigartige Sammlung zeigt einen beeindruckenden Querschnitt durch das Werk des freiheitsliebenden Künstlers: stürmische Geschichten, witzige Reime und fantasievolle Bilder - frei und kompromisslos in allen Facetten. Mit den Janosch-Kultfiguren: Tiger und Bär - Onkel Popoff und Piezke - Löwenzahn und Seidenpfote - Schnuddelbuddel - dem Quasselkasper - Günter Kastenfrosch - Emil Grünbär

JANOSCH
Janosch wurde 1931 in Zaborze geboren. Von 1944 bis 1953 arbeitete er als Schmied, lernte das Malen und studierte kurzzeitig an der Münchner Akademie der Bildenden Künste. Seither lebt er als freier Künstler, ist Maler, Reimefinder, Autor von über 100 Kinder-, Bilderbüchern und Romanen, Erfinder von Geschichten und Figuren - und stolzer Vater von Tiger, Bär und Co. Für sein Buch »Oh, wie schön ist Panama« erhielt er den Deutschen Jugendliteraturpreis. Janosch lebt auf einer einsamen Insel zwischen Sonne und Meer.

"[...] beeindruckende[r] Querschnitt durch das Werk des freiheitsliebenden Künstlers: stürmische Geschichten, witzige Reime und fantasievolle Bilder - frei und kompromisslos in allen Facetten." Rätsel total, 2-3/ 2016 "Janoschs Texte sind mal herzergreifend, mal eigenartig, keine klassischen Kindergeschichten und doch für Kinder gemacht. Janosch eben." Sina Wilke, Flensburger Tageblatt, 20.8.2016 "Das ist ein Buch für Kleine, Große, Alte, Junge!" Westfalenpost, 9.3.2016 "Ein Buch übers und fürs Leben." Hannah Schneider, Kölner Stadt-Anzeiger, 4.3.2016
Mehr von Janosch

mit Dezemberblatt als Adventskalender
LITTLETIGER VERLAG , 2020
Kalender
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 15.08.2020.
15,80 €

LITTLETIGER VERLAG , 2020
Kalender
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 15.08.2020.
10,95 €

Kleiner Beziehungsberater
LITTLETIGER VERLAG , 2020
Gebunden
  • Erscheint in neuer Auflage.
7,50 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\