Total berechenbar?

Wenn Algorithmen für uns entscheiden

  • Sofort lieferbar
17,90 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Computeralgorithmen sind heute nicht mehr wegzudenken - viele gut diskutierte Beispiele und Bewertungen.
Eindeutige Überlegungen zu Handlungsabläufen waren schon immer durchzuführen, Algorithmus ist dafür die Fachbezeichnung. Die für solch eine zur Lösung eines Problems aus endlich vielen wohldefinierten Einzelschritten bestehende Handlungsvorschrift kann in ein Computerprogramm eingebaut oder auch in menschlicher Sprache formuliert sein. Wir erleben da heutzutage in hohem Tempo immer wieder (oft gewaltige) quantitative und damit dann ja auch qualitative neue Computer-Entwicklungen, was unser Leben stark beeinflusst - positiv, manchmal leider aber auch negativ. Dem Bestsellerautor Christian Drösser gelingt es nun in diesem Buch durchaus, das für viele "nebelhafte Schreckgespenst" Algorithmus nachhaltig zu erden. Alles bringt er ausgewogen, sehr spannend, gut verständlich und hinterlässt nach der Lektüre wohl auch das beruhigende Gefühl, jetzt wesentlich besseren Einblick und oft sogar Durchblick zu haben. Zu den Themen: Flussdiagramm, Suchen und Sortieren (Google), Finden (Routenplanung), Empfehlen (z.B. Amazon weiß, was uns gefällt), Verbinden (Facebook), Vorhersagen, Wo und wie investieren, Verschlüsseln und Komprimieren, Lernen, Lieben, dann noch fünf weitere Algorithmen. Weil aber natürlich nicht alle hier besprochenen Probleme leicht in den Griff zu kriegen sind, wird dann auch noch einiges im Schlusskapitel "Wir sind nicht berechenbar" gerechterweise entsprechend relativiert. - Empfehlenswert für alle Büchereien.

Von Amazon und Netflix bis zu Facebook-Newsfeed und Online-Dating - Algorithmen bestimmen, was wir kaufen, was wir wissen und mit wem wir ausgehen. Mathematik-Verführer Christoph Drösser hat die wichtigsten Algorithmen identifiziert. Wie kein Zweiter mit der Gabe gesegnet, mathematisch komplexe Zusammenhänge zu veranschaulichen, erklärt er, wie sie funktionieren - und nimmt den Algorithmen so die Aura des Bedrohlichen. Er beleuchtet ihre positive Rolle bei der Vorhersage von Katastrophen und Epidemien genauso wie ihre unheilvolle beim Trading an den Börsen. Ein Buch, geschrieben mit aufklärerischem Furor, das uns ein Stück Autonomie im Internet zurückgibt.

Drösser, Christoph
Christoph Drösser, Jahrgang 1958, ist ehemaliger Redakteur und Mitarbeiter im Ressort Wissen der Zeit und verfasst für sie seit 1997 die Kolumne Stimmt's?, in der er Fragen seiner Leser nach Mythen und Legenden des Alltags nachgeht. Seine Verführer-Bücher sind Bestseller. Drösser wurde vom Medium Magazin als Wissenschaftsjournalist des Jahres ausgezeichnet und erhielt den Medienpreis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung für seine Verdienste um die Popularisierung der Mathematik. Christoph Drösser lebt mit Frau und Kind in San Francisco.

"Insgesamt ist Drössers Buch ein gelungenes Werk der Popularisierung, das für den Einstieg ins Thema taugt. Intelligent mit Algorithmen umzugehen, dürfte in unserer Zeit aber eine der grössten gesellschaftlichen Aufgaben bleiben, für die jeder Einzelne Verantwortung tragen sollte (...)" Leonid Leiva, NZZ am Sonntag, 24.04.16

"In seinem informativen Buch entmystifiziert Autor Christoph Drösser diese Rechenverfahren nicht nur, er möchte auch die Bewunderung für die eleganten Wege der Problemlösung wecken." Dagmar Röhrlich, Deutschlandfunk, 20.03.16

"Dafür ist dieses lesenswerte Buch ein Plädoyer: Dass die Gesellschaft Verantwortung übernimmt dafür, was Algorithmen tun - auch, wenn man vielleicht nicht jede Rechenoperation nachvollziehen kann. Denn von ihnen wird es in unserem Alltag künftig noch viel mehr geben." Vera Linß, Deutschlandfunk "Andruck", 04.04.16

"Ein Reiz des Buches ist, dass es an aktuelle Debatten, zum Beipiel über Verschlüsselung, Filterblasen oder vorhersagende
Polizeiarbeit anknüpft." Jenny Genzmer, Deutschlandradio Kultur "Lesart", 23.04.16

"Insgesamt zeigt das Buch [...] sehr gut, wieweit unsere Welt bereits durch Algorithmen geprägt ist." Doris Fischer-Henningsen, Treffpunkt Buch, Mai 2016

"In seinem Buch 'Total berechenbar?' erklärt Drösser ebenso anschaulich wie amüsant, wie die schematischen Rechenvorgänge funktionieren, was sie heute können und was nicht." P.M. Magazin, Juni 2016
Mehr von Christoph Drösser

GABRIEL IN DER THIENEMANN-ESSLINGER VERLAG GMBH
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,00 €

Wie wir lieben. Was wir lieben. Was uns erregt.
Edel Germany GmbH
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
17,95 €

Was wir haben. Wieviel wir verdienen. Wovon wir träumen
Edel Germany GmbH
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
12,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\