Gebrauchsanweisung für Israel und Palästina

  • Sofort lieferbar
15,00 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Zwei Länder, getrennt durch die jüngste Geschichte, mit vielen Gemeinsamkeiten und dennoch großen Unterschieden.
Mit durchaus praktischer, dem Titel entsprechender Zielsetzung stellt der Autor die zwei nahöstlichen Nachbarn vor. In den meisten thematischen Kapiteln wechselt er oft mehrfach von einer zur anderen Seite. Nur beim Komplex Küche kommt er zu dem Ergebnis: viele Gerichte sind identisch, wenn auch mit zweierlei Namen bezeichnet. Er entschließt sich hier, dann lieber von Regionalküche zu sprechen. Selbstverständlich erklärt er Eigenheiten der koscheren Küche und die Bedeutung von "halal". Unweigerlich nimmt die trennende Historie einen breiten Raum ein. Hier klaffen die jeweiligen Perspektiven am weitesten auseinander, aber kaum weniger unterscheiden sich die wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse. Bei der Beschreibung von gesellschaftlichen Eigenarten kommt der Autor nicht umhin, innerhalb der beiden Länder nochmals deutlich zu differenzieren. Immer wieder rät er, den Kontakt zu Einheimischen zu suchen oder zumindest damit zu rechnen, dass man angesprochen wird, wenn man nicht ausschließlich in einer touristischen Gruppe unterwegs ist. Der Reisende ist um ein Vielfaches weniger den Einschränkungen ausgesetzt, die Israel den Palästinensern beispielsweise beim Autofahren auferlegt. Schäubles Fazit: Zwei Länder, zusammen mit einer Fläche kleiner als die Schweiz, mit einer seltenen Vielfalt an Gegensätzen aller Art, die nicht zuletzt deswegen einen Besuch wert sind. - Angenehm ist die nicht wertende Darstellung. Schäuble ergreift für niemanden Partei, stellt aber gegensätzliche Argumente und Erlebensweisen klar gegenüber. Ausgespart hat er weitgehend touristische Anziehungspunkte und die Stätten der Pilger, soweit sie nicht durch den Nahost-Konflikt belastet sind. - Für Bestände, die sich bewusst nicht auf typische Reiseführer beschränken.

Ob Backpacker, Bildungsreisende oder Expats - Israel und Palästina sind mit ihrer landschaftlichen Fülle und ihren kulturellen Wurzeln für jeden eine Reise wert. Martin Schäuble, der in beiden Ländern gelebt hat, verrät, wo Sie innerhalb von 24 Stunden in den Bergen Ski fahren, Süßwasserfische angeln und in der Wüste übernachten können. Was der Filmemachers Hany Abu-Assad auf die Frage nach seinem Nahost-Friedensplan antwortet. Wen Sie mit "Schalom" und wen besser mit "Salam" grüßen. Warum sich Sicherheitskräfte am Flughafen nach Ihrer Zahnpasta erkundigen. Und wie Sie reagieren, wenn Sie nach dem Holocaust gefragt werden. Ein packender und aufschlussreicher Band über das Heilige Land, in dem trotz Zerrissenheit die Herzlichkeit seiner Bewohner regiert.

Schäuble, Martin
Martin Schäuble, geboren 1978, studierte in Berlin, Israel und Palästina Politikwissenschaften. Er wohnte mit seiner Frau und drei Söhnen in Ramallah, nachdem er für den Reisebericht »Zwischen den Grenzen« Israel und Palästina zu Fuß und per Anhalter durchquert hatte. Von ihm erschien u.a. auch der erfolgreiche Band »Die Geschichte der Israelis und Palästinenser« (mit Noah Flug). Derzeit lebt er mit seiner Familie in Stuttgart.
Mehr von Martin Schäuble

Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass 2018
DTV
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
9,95 €

Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass 2018
HANSER
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
15,00 €

Ungekürzte Lesung. 363 Min.
OETINGER MEDIA
CD
  • Sofort lieferbar
14,99 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\