Der Bär und das Wörterglitzern

  • Sofort lieferbar
14,90 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Ein wunderbarer Ansatzpunkt für Gespräche mit Kindern über schwierige Themen wie Langeweile, Trauer, Mut!
Ein Buch, das schwer in Worte gefasst werden kann, denn es hat selbst eine ganz zarte Sprache. In dieser Sprache wird zwar keine stringente Geschichte erzählt, aber doch eine Entwicklung geschildert. Bekannte Begriffe der Kinder wie Träume, Meer, Eiszapfen, aber auch Langeweile, Stille, Trauer werden zunächst stimmungsvoll mit Wort und Bild zum Klingen gebracht, um dann auf der folgenden Doppelseite neu kombiniert zu werden. Gerade diese Seiten der neuen Wortschöpfungen laden zum Entdecken und Nachdenken ein. Sie machen die wenig greifbaren Begriffe dann doch erfahrbar. Besonders das Ende der Geschichte ermutigt zu neuen Ufern aufzubrechen und neue Erfahrungen zu sammeln. Das Ganze ist wunderbar zart illustriert. - Ein leises Juwel über Sprache mit zauberhaften Bildern, die nicht zum lauten Erzählen, sondern zum leisen Nachsinnen einladen und so die Stille feiern. Kein Entertainment-Buch, sondern ein Erfahrungs-Buch, gerne allen Bilderbuchbeständen empfohlen!



Stiftung Lesen-Rezension
Ganz am Rand ist alles möglich! Jedenfalls ganz am Rand des Bettes, des Winters, des Meeres, der Langeweile, der Bücher, der Tränen und der Menschen selbst. Denn überall dort entstehen neue Gedanken, Gefühle und ... Wörter! Diese Erfahrung ist nicht nur dem großen, blauen Bären vorbehalten, der von Buchseite zu Buchseite bis zum Rand dessen geht, was erlebt, erfühlt und erzählt werden kann. Und was man in ganz neue Wörter fassen kann! Denn wer konnte bisher schon traumschweben, meerrieseln, langweilschleichen oder stillenecken? Verträumt illustriert, versponnen getextet, lautmalerisch ausgestaltet: Wer sich auf dieses leise Buch über die Macht der Fantasie und der gesprochenen und gelebten Sprache einlassen kann, wird mit einem wahren Bilderbuchtraum belohnt. Sanfte Farben, aus denen nur das Blau hervorleuchtet, hingestrichelte, zum Teil winzig-zarte Details, die den Worten Gestalt geben - hier ist genaues Hinschauen, Mit- und Weiterdenken gefragt. Und ganz am Rand entstehen dabei sicher auch noch eigene Wörterträume ... Zum gemeinsamen Betrachten und Erzählen. Ab ca. 5-6 Jahren.

"Ganz am Rand der Bücher ist eine Geschichte, die zu mir spricht. Die Wörter necken, schubsen, kratzen mich."

Wie lassen sich Liebe, Trauer, Glück in Worte fassen?

Der Bär taucht tief in seine Gedanken und Gefühle ein und erfindet seine Sprache neu!

Traumhafte Bilder von Valeria Docampo begleiten Agnès de Lestrades zarte Geschichte.

Agnès de Lestrade schreibt Bücher, erfindet Gesellschaftsspiele und dichtet Lieder. Seit ihrem Debüt 2003 erschienen von Agnès de Lestrade bereits zahlreiche erfolgreiche Bücher in französischer Sprache. Valeria Docampo wurde in Buenos Aires, Argentinien, geboren, wo sie auch ihr Diplom in Grafikdesign und visueller Kommunikation machte. Seit 2003 widmet sie sich ganz der Illustration für Kinderbücher.

Wie leicht ist dieses Buch. Wie poetisch und melancholisch. Wie gut übersetzt von Anna Taube.
Süddeutsche Zeitung

Poesie in Worten und Bildern für fortgeschrittene Sprachtänzer, Silbenverdreher und Sinnfinder.
ELTERN

Hier wird durch feinsinnige und auch witzige Bilder hervorgehoben, wie wertvoll einzelne Begriffe sein können, wenn man sie nur richtig wirken lässt. Poetisch!
BÜCHER
Mehr von Agnès de Lestrade

Nacherzählt
MIXTVISION
Gebunden
  • Sofort lieferbar
15,00 €

MIXTVISION
Gebunden
  • Sofort lieferbar
17,90 €

Geschenkausgabe
MIXTVISION
Gebunden
  • Sofort lieferbar
9,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\