Bretonisches Gold, 1 MP3-CD

Kommissar Dupins dritter Fall. Ungekürzte Lesung. 602 Min.

  • Sofort lieferbar
9,99 €
inkl. MwSt.

Kommissar Dupin ist fasziniert von den spektakulären Salzgärten auf der Guérande-Halbinsel. Im Auftrag einer befreundeten Journalistin sucht er hier nach mysteriösen Fässern, als urplötzlich auf ihn geschossen wird. Der Täter ist nicht auszumachen, und wenig später verschwindet die Journalistin spurlos. Gemeinsam mit Rose, der zuständigen Kommissarin des Départements, beginnt Dupin zu ermitteln. Die beiden stoßen auf falsche Alibis, gewaltige Interessenkonflikte und immer wieder auf urbretonische Geschichten. Und als sich ausgerechnet ein Salzbauer erschießt, überschlagen sich die Ereignisse.

Ungekürzte Lesung mit Gerd Wameling
1 mp3-CD ca. 10 Stunden

JEAN-LUC BANNALEC ist ein Pseudonym. Der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Mit seiner Krimireihe um den eigensinnigen Kommissar Dupin, 'Bretonische Verhältnisse', 'Bretonische Brandung' und 'Bretonisches Gold', gelang ihm ein phänomenaler Erfolg. Die Bände der Reihe sind bereits in mehreren Ländern erschienen und wurden 2014 für das Fernsehen verfilmt. GERD WAMELING, 1948 geboren, ist Schauspieler und einer der beliebtesten deutschen Hörbuchsprecher. Neben dem Theater, dem er bis heute treu ist, spielte er in diversen Film- und Fernsehproduktionen (u.a. in Wim Wenders' 'In weiter Ferne, so nah!' und in der Krimireihe 'Bella Block') und wurde mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Für DAV verleiht er dem kauzigen Kommissar Dupin aus den Bestseller- Bänden von Jean-Luc Bannalec eine ganz eigene Stimme.
Mehr von Jean-Luc Bannalec

Kommissar Dupins Landschaften
KIEPENHEUER & WITSCH
Gebunden
  • Sofort lieferbar
28,00 €

Kommissar Dupins erster Fall
FISCHER TASCHENBUCH
Gebunden
  • Sofort lieferbar
12,00 €

Bretonische Verhältnisse, Bretonische Brandung, Bretonisches Gold, Lesung. MP3 Format. 1723 Min.
BÜCHERWEGE
Audio
  • Sofort lieferbar
25,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\