Sohn ihres Vaters

Roman

  • Sofort lieferbar
10,00 €
inkl. MwSt.

Auch sein achtes Kind ist eine Tochter. Verzweifelt darüber, erklärt der marokkanische Vater sie kurzerhand zum Sohn. Als Zahra ihr Schicksal entdeckt, entscheidet sie, sich dem Wunsch des Vaters zu beugen. Und so wächst sie vor der Familie, den Verwandten, der Nachbarschaft als Knabe Ahmed auf. Tahar Ben Jelloun erzählt diese ungeheuerliche Geschichte durch ein Kaleidoskop orientalischer Märchen und entfaltet seine gesamte Erzählkraft.

Kayser, Christiane
Christiane Kayser, geboren 1954 in Esch/Alzette (Luxemburg) übersetzt aus dem Französischen, unter anderem Tahar Ben Jelloun, Pascal Bruckner, Tonino Benacquista Fouad Laroui und Boulem Sansal. Seit 1984 arbeitet sie regelmäßig für verschiedene NGOs in Zentral- und Westafrika.

"Meisterhaft verbindet Tahar Ben Jelloun die Spielarten islamischer Erzählkunst, erinnert an einen 'zärtlichen' Islam, der schon 1982 in Kontrast zur Gewalt in der Gesellschaft steht.", Süddeutsche Zeitung, Roswitha Budeus-Budde, 05.05.2015
Mehr von Tahar Ben Jelloun

Gespräch mit meiner Tochter. Mit e. Nachw. v. Daniel Cohn-Bendit
ROWOHLT TB. , 2015
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
9,99 €

BERLIN VERLAG , 2015
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
10,00 €

Roman
BERLIN VERLAG TASCHENBUCH , 2014
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
9,99 €
Mehr zum Thema

  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\