Hard Land

  • Sofort lieferbar
24,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
 Borromäusverein e.V.
Der 15-jährige Sam lebt mit seinen Eltern in dem kleinen Ort Grady in Missouri. Seit sein bester Freund nach Kanada gezogen ist, hat er außerhalb der Schule kaum Kontakt zu Gleichaltrigen. Das Leben der Familie wird überschattet von der Erkrankung der Mutter. Sie hat einen Hirntumor Sam fürchtet, sie könne zu jenen 30 % Erkrankten gehören, die innerhalb von fünf Jahren daran sterben. Für die Sommerferien stehen vor der Tür und Sam findet einen Job im örtlichen Kino. Dort eröffnet sich ihm eine neue Welt, in der er sich zum ersten Mal verliebt, neue Freundschaften schließt und sich so mancher Herausforderung mutig stellt. Für den Literaturunterricht im nächsten Schuljahr muss sich Sam mit dem Langgedicht "Hard Land" beschäftigen, geschrieben vom einzigen Dichter, den Grady je hervorgebracht hat. Darin geht es um das Erwachsenwerden eines 16-Jährigen. Manche der Gedichtzeilen berühren ihn stark und er hofft, die geheime Pointe des Gedichtes zu entdecken, was bisher nur wenigen Schülern gelungen ist. An seinem 16. Geburtstag passiert, was er schon lange befürchtet hat. Das kommende Jahr ist nicht einfach für den Heranwachsenden und lässt seine Persönlichkeit reifen. - Benedict Wells lässt seinen Protagonisten sehr natürlich und glaubhaft von seinen Erlebnissen und seiner Gefühlswelt erzählen und zieht die Leser/-innen damit in den Bann. Wells gelingt es auf elegante Weise, die Leichtigkeit eines langen Sommers mit der Schwere von Trauer und den Fragen, die sich Jugendlichen beim Erwachsenwerden stellen, auszubalancieren. Ein erfrischendes Leseerlebnis für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen, besonders empfehlenswert. Gabriele Berberich

(medienprofile-Rezension; ausgezeichnet vom Borromäusverein e.V. als Roman des Monats April 2021)


Missouri, 1985: Um vor den Problemen zu Hause zu fliehen, nimmt der fünfzehnjährige Sam einen Ferienjob in einem alten Kino an. Und einen magischen Sommer lang ist alles auf den Kopf gestellt. Er findet Freunde, verliebt sich und entdeckt die Geheimnisse seiner Heimatstadt. Zum ersten Mal ist er kein unscheinbarer Außenseiter mehr. Bis etwas passiert, das ihn zwingt, erwachsen zu werden. Eine Hommage an 80's Coming-of-Age-Filme wie 'The Breakfast Club' und 'Stand By Me' - die Geschichte eines Sommers, den man nie mehr vergisst.


Benedict Wells wurde 1984 in München geboren, zog nach dem Abitur nach Berlin und entschied sich gegen ein Studium, um zu schreiben. Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vierter Roman, 'Vom Ende der Einsamkeit', stand mehr als anderthalb Jahre auf der Bestsellerliste, er wurde u.a. mit dem European Union Prize for Literature (EUPL) 2016 ausgezeichnet und bislang in 37 Sprachen veröffentlicht. Nach Jahren in Barcelona lebt Benedict Wells in Zürich.


»Niemand kann den ersten verliebten Sommer wiederholen. Doch in diesem Büchlein scheinen die Sonnenstrahlen der Jugend eingefangen zu sein und noch einmal hell zu leuchten.«

Katja Kraft / Frankfurter Rundschau
Mehr von Benedict Wells

Ungekürzte Ausgabe, Lesung. 475 Min.
DIOGENES
CD
  • Sofort lieferbar
24,00 €

Ungekürzte Ausgabe, Lesung. 411 Min.
DIOGENES , 2021
CD
  • Sofort lieferbar
24,00 €

DIOGENES
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\