Ich bin das Mädchen aus Aleppo

Ich widme dieses Buch allen Kindern im Krieg. Ihr seid nicht allein

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Elisabeth Burgis
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Kinder, die Kriegserfahrungen ausgesetzt sind: Was gibt es Schlimmeres? Bana, ein kleines 9-jähriges Mädchen aus Aleppo erlangte mit ihren Tweets zu den schrecklichen Erlebnissen im Bombenhagel des Syrienkrieges weltweit Bekanntheit. In diesem bewegenden, auch gestalterisch sehr persönlichen Buch in Familienalbum-Form mit vielen Fotos erzählt sie davon, wie es gelang zu überleben, welche Träume und Wünsche sie hat. Optisch hervorgehoben, begleiten die ergänzenden Texten ihrer Mutter diese kindlichen Eindrücke als kommentierenden Erzählrahmen. Die Stimme eines Kindes - exemplarisch für das Schicksal so vieler Bürgerkriegsopfer. Sie alle haben wie Bana nur einen Wunsch und eine Botschaft: „I need peace.“ Meine Botschaft: Unbedingt lesen!
Mitarbeiter-Foto
Greta Geerling
Buchhändlerin
Bonifatius Buchhandlung, Dortmund
An den bewegenden Nachrichten eines kleinen Mädchens aus dem bombardierten Aleppo nahmen 360.000 Twitter-Follower 2016 Anteil. Die kleine Bana Alabeds, die mit Ihrer Mutter aus der zerstörten Stadt fliehen konnte, erzählt nun ihre Geschichte. Sie berichtet in dem, mit zahlreichen Fotos gespickten Buch über ihre Erlebnisse vor dem Krieg, während der Bombardierung Aleppos, ihrer Flucht sowie der Ankunft und dem Leben in der Türkei. Dieser bewegende Bericht der kleinen mutigen Zeitzeugin lässt einen nicht los.

Bana Alabed war sieben Jahre alt, als sie sich an die Welt wandte, um die Gewalt, die Angst, den Horror auszudrücken, die sie und ihre Familie im Bürgerkrieg in Syrien erlebten - per Twitter. Ihre Botschaften bewegten die Welt, sie gaben dem Elend und Millionen unschuldigen Kindern eine Stimme.
Ich bin das Mädchen aus Aleppo erinnert uns an die fast grenzenlose Kraft, die dem Menschen innewohnt, an den unermesslichen Mut eines Kindes, und an die Macht der Hoffnung. Es ist ein Buch, das uns alle verändern kann.


Im Dezember 2016 verstummte die Twitter-Stimme, die am Ende 360.000 Menschen erreichte. Bana konnte mit ihrer Mutter aus Aleppo fliehen und lebt vorübergehend im Nachbarland Türkei. Sie ist heute acht Jahre alt und glücklich, wieder zur Schule gehen zu können. Sie wird weiterhin für den Frieden in Syrien kämpfen.

"Schön: der Einblick in die syrische Kultur, die nichts mit Blutvergießen zu tun hat." Neue Presse, 14.03.2018 "Ich bin das Mädchen aus Aleppo erinnert uns an die fast grenzenlose Kraft, die dem Menschen innewohnt, an den unermesslichen Mut eines Kindes und an die Macht der Hoffnung." Urner Wochenblatt, 03.03.2018 "Eine Geschichte über Liebe und Mut inmitten von Brutalität und Terror. Dies ist das Zeugnis eines Kindes, dass das Unvorstellbare überlebt hat." J.K. Rowling in: Kinderei, das kostenlose Familienmagazin, 03/03/2018
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\