Isle of Skye (Spiel)

Vom Häuptling zum König. Ausgezeichnet mit Kennerspiel des Jahres 2016. Für 2-5 Spieler. Spieldauer: 60 Min.

  • Sofort lieferbar
32,99 €
medienprofile-Rezension

Vom Häuptling zum König von Skye.
Bis zu fünf Clans kämpfen um die Vorherrschaft auf einer Insel. Ausgehend von ihrer eigenen Burg erweitern die Spieler ihren Clan mittels Landschaftskarten. Diese zeigen Seen, Wiesen, Berge, Wege, Bauernhöfe, Tiere usw. Innerhalb von sechs Spielrunden entstehen so immer größere Gebiete. Das Spannende an Isle of Skye ist nun, dass die Spieler durch Kaufen und Verkaufen selbst bestimmen können, welche Landschaftskarten in ihren Clan wandern. Dazu zieht jeder Spieler drei Plättchen und ordnet sie geheim einem Kaufpreis zu. Eine der drei Landschaften wird mit einer Axt belegt. Diese Landschaft wird zurück in den Beutel geworfen. Nachdem alle ihre Preise festgelegt haben, dürfen reihum die Karten gekauft werden. Nicht verkaufte Landschaften gelangen in den eigenen Clan. Hier gilt es nun, den passenden Preis zu finden. Nicht zu teuer darf eine Landschaft sein, wenn sie verkauft werden soll. Für Karten, die niemand haben will, muss der Clanchef selbst seinen festgelegten Preis bezahlen. Nach jeder der sechs Kaufrunden kommt es zur Wertung. Vier unterschiedliche Wertungskarten geben dabei vor, welche Besonderheit in der jeweiligen Runde Siegpunkte bringt (z.B. Anzahl der Schafe im Clan oder "abgeschlossene Landschaften") Da es 16 verschiedene Wertungskarten gibt, hat jede Spielrunde wieder einen neuen Reiz. Zum Ende des Spieles gibt es eine besondere Wertungsrunde, die nochmal für Überraschungen sorgt. Isle of Skye ist ein hervorragendes Legespiel mit hohem Aufforderungscharakter. Obwohl das Spiel zum "Kennerspiel des Jahres 2016" gewählt wurde, eignet es sich auch für spielerfahrene Familien. Sehr empfehlenswert für alle Bestände.
Warnhinweis: ACHTUNG! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.


Isle of Skye:
Weiche Sandstrände, sanfte Hügel, imposante Gebirgsketten: Die eindrucksvolle Landschaft ist überwältigend. Doch Jahrhunderte zuvor ging es nicht ganz so friedlich zu: 5 Clans konkurrierten um die Vorherrschaft. Jeder versuchte, dem anderen die besten Landstriche wegzuschnappen und eigene unliebsame für viel Geld loszuwerden. Wer taktiert richtig und wird zum Herrscher der Insel?
Das psychologische 2-Personen Spiel: Die Spieler versuchen ihr Reich ertragreich aufzubauen. Die Voraussetzungen dafür variieren von Spiel zu Spiel und bieten unterschiedliche Möglichkeiten erfolgreich zu sein, aber besonderes Geschick ist gefragt, wenn es um den Zukauf neuer Gebiete geht. Jeder Spieler legt zwei Gebiete vor sich ab und bestimmt den Preis, den der andere dafür zahlen muss, doch wehe, der andere kauft die Gebiete nicht ein, dann muss der Anbieter sie selbst zu dem Preis kaufen, den er selbst verlangt hatte. Nur das perfekte Einschätzen des Mitspielers führt zum Sieg.
  • Das könnte Sie auch interessieren