Im Freibad

Roman

  • Sofort lieferbar
14,99 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Susanne  Steufmehl
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Im Südlondoner Stadtteil Brixton soll nach fast 100 Jahren das Freibad geschlossen werden und an seiner Stelle ein exklusiver Fitnessclub entstehen, von dem weniger betuchte Bewohner ausgeschlossen wären.  Dieses Vorhaben entsetzt vor allem Rosemary. Die 87Jährige geht seit ihrer Kindheit jeden Tag zum Schwimmen und hat viele glückliche Stunden im Freibad verbracht, vor allem als ihr geliebter Mann George noch lebte. In Rosemary erwacht eine Kämpferin und mit engagierter Unterstützung der jungen Journalistin Kate bringt sie die Menschen im Viertel dazu, Widerstand gegen die Pläne der Stadtverwaltung zu leisten.
Das Buch ist nicht nur eine wunderschöne, für Geist und Herz wohltuend erfrischende Sommergeschichte über Liebe, Freundschaft und Solidarität, sondern auch ein Plädoyer für die enorme Wichtigkeit unkommerzieller Treffpunkte für die Menschen, seien es nun Freibäder oder Büchereien.
Mitarbeiter-Foto
Evelyn Cölln
KÖB-Mitarbeiterin
Kate ist Mitte zwanzig, Journalistin einer kleinen Zeitung, fühlt sich in der Großstadt London sehr einsam und leidet unter Panikattacken und mangelndem Selbstwertgefühl. Die resolute Rosemarie ist 86 und zieht jeden Morgen zur selben Zeit im Freibad gegenüber ihrer kleinen Wohnung ihre Bahnen. Im Krieg hat dieses Freibad ihr ein Stück Sicherheit vermittelt, und seit dem Tod ihres Mannes ist es zu ihrem Lebensinhalt geworden. Als das Freibad von einer Immobilienfirma aufgekauft und auf dem Gelände ein Fitnessclub gebaut werden soll, treffen diese so unterschiedlichen Frauen aufeinander: Rosemarie startet eine Protestaktion, über die Kate eine Reportage schreiben soll. Eine bewegende Geschichte, die dazu aufruft, sich nicht kampflos in sein Schicksal zu ergeben, und die uns vor Augen führt, dass Freundschaften und gegenseitiges Voneinanderlernen auch bei großen Altersunterschieden möglich sind.
 

Wer sein Leben ändern will, muss auch mal außerhalb der Bahnen schwimmen

Rosemary hat ihr ganzes Leben in Brixton verbracht. Jetzt ändert sich alles, was ihr vertraut ist. Die Bücherei, in der sie gearbeitet hat, schließt. Aus dem Gemüseladen ist eine hippe Bar geworden. Ihr geliebter Mann George ist gestorben. Und das Freibad, in dem sie seit über 60 Jahren jeden Morgen schwimmt, soll Eigentumswohnungen weichen.
Kate fühlt sich einsam in London. Als sie über Rosemarys Freibad für die Zeitung schreiben soll, öffnet sich ihr eine neue Welt. Kate zeigt sich nicht gerne im Badeanzug, aber mit Rosemarys Hilfe überwindet sie ihre Schüchternheit. Kate und Rosemary werden Freundinnen und beschließen, gemeinsam das Freibad zu retten. Denn der Pool ist mehr als ein Ort zum Schwimmen - er ist das Herz der Nachbarschaft.

"Mit diesen Frauen möchten wir befreundet sein." Grazia
"Diese Story stimmt fröhlich" Bella
"Zwei Frauen retten ein Freibad und einander. Bewegend und doch voller Freude."
The Guardian
"Eine außergewöhnliche Hymne auf Frauenfreundschaften und die Kraft des Zusammenhalts". Stylist

Page, Libby
Libby Page wollte schon immer Romane schreiben. Als neben der Arbeit die Nächte nicht mehr ausreichten, nahm sie sich eine Auszeit von sechs Monaten. Neben dem Schreiben ist Schwimmen ihre zweite große Leidenschaft, auch bei Wind und Wetter schwimmt sie draußen. Libby Page lebt in London.

"Ein Buch voller Herzenswärme und Menschlichkeit mit aktueller Brisanz.", dpa, 06.08.2019
Mehr von Libby Page

2 CDs, Lesung. MP3 Format. Ungekürzte Ausgabe. 600 Min.
HÖRBUCH HAMBURG
CD
  • Sofort lieferbar
15,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\