Vierzehn

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017, Kategorie Jugendbuch und Kategorie Preis der Jugendlichen

  • Sofort lieferbar
13,99 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Ingrid Knauf
Auftragserfassung
borro medien gmbh, Bonn
Acht Wochen hat Beh die Klassenkameraden nicht gesehen, da sie krank war. Jetzt ist der erste Schultag nach den Ferien gekommen und vieles hat sich in diesen Wochen in Behs Leben verändert. Dies wird in einer ungewöhnlichen Erzählperspektive geschildert und zwar in der „Du-Form“. Die Sätze sind oft stark verkürzt, vieles liest man zwischen den Zeilen: die Sorgen, Erwartungen und Hoffnungen der Protagonistin. Angedeutet wird auch nur der erste Kuss, das erste Verliebtsein. Die Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises hat das Buch von Tamara Bach auf die Nominierungsliste gesetzt - zu Recht. Unbedingt lesen.

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017! (Kritikerjury und Jugendjury)

Der erste Schultag. Zwei Wochen vor den Sommerferien ist Beh krank geworden und konnte nicht mit den anderen in den Urlaub fahren. Als das neue Schuljahr anfängt, hat sie alle acht Wochen lang nicht gesehen. Viel ist passiert, ihre Freundinnen haben neue Leute kennengelernt und Geschichten zu erzählen. Beh dagegen war nur zu Hause. Aber eigentlich war da mehr, von dem ihre Freundinnen nichts wissen. Zu Hause liegt eine Postkarte für sie im Briefkasten, in der Stadt gibt es ein Zimmer mit blauen Wänden, da ist ein Hund, ein Mädchen mit Schwimmflügeln und lauter Orte, die Beh bis zum Abend noch fotografieren wird, weil ihnen etwas fehlt. Und als Beh am Ende des Tages ihre Zimmertür schließt, hat sie auch jemand bei ihrem vollen Namen genannt.

Bach, Tamara
Tamara Bach, 1976 in Limburg an der Lahn geboren, studierte in Berlin Englisch und Deutsch für das Lehramt. Ihr erstes Buch, "Marsmädchen", wurde als noch unveröffentlichtes Manuskript mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet und erhielt außerdem den Deutschen Jugendliteraturpreis. Weitere Bücher und Auszeichnungen folgten, u.a. der Katholische Kinder- und Jugendbuchpreis 2013 für "Was vom Sommer übrig ist". 2014 stand "Marienbilder" auf der internationalen Auswahlliste White Ravens. Ihr Roman "Vierzehn" wurde gleich in zwei Kategorien für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Nach ihrem letzten Jugendbuch, "Mausmeer", erscheint jetzt ihr erstes Kinderbuch bei Carlsen. Heute lebt und schreibt Tamara Bach in Berlin.

"Kaum eine andere deutsche Autorin ist mit ihren Romanen so an den Gefühlen junger Menschen", Kirche + Leben, 22.10.2017
Mehr von Tamara Bach

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017, Kategorie Jugendbuch und Kategorie Preis der Jugendlichen
CARLSEN , 2019
Kartoniert/Broschiert
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 01.08.2019.
5,99 €

CARLSEN , 2019
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 28.02.2019.
11,00 €

CARLSEN
Gebunden
  • Sofort lieferbar
12,99 €
  • Das könnte Sie auch interessieren